Literatur-Nachrichten

Hören in einem Zug

Über Berg und Tal. Durch eintönige, scheinbar endlose Ebenen. Ans Meer. Jede Bahnstrecke hat ihre Reize. Mit dem passenden Hörbuch als Reisebegleiter allemal.

Auch wenn so mancher Kernphysiker behauptet, das Beamen sei irgendwann machbar, noch sind wir auf herkömmliche Fortbewegungsmittel angewiesen. Auf den Zug zum Beispiel. Und was kann man darin tun? Gucken, zum Beispiel. Sich unterhalten. Essen. Arbeiten. Wieder essen. Telefonieren. Dafür böse Blicke einfangen. Lesen. Einschlafen. Hören. Hinhören. Sich hineinhören in Welten, die bunter, spannender, erregender sind, als es die Realität zwischen Bordtoilette und Speisewagen je sein könnte. Wir sind exemplarisch 15 Strecken in Deutschland und Europa abgefahren und haben passend nach Landschaft und Reisezeit die Hörbuchproduktionen durchlauscht. Samuel Pepys: Die geheimen Tagebücher Frankfurt/M. – London: 7 Std. 18 Min. Ein wenig hat sich London seit den Tagen von Samuel Pepys schon verändert. Die Menschen weniger. Die waren bereits im 17. Jahrhundert eigen, als der Top-Beamte Pepys (sprich: Pieps) sie für sein Tagebuch porträtierte. Mit Klatsch und Tratsch und Pepys’schem Ehegezänk vergehen zwei Stunden wie im Flug, äh Zug natürlich. Douglas Adams: The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy Berlin – Glasgow: 18 Std. 25 Min. Eine Fahrt durchs nächtliche Europa kann so bizarr sein wie ein Trip durchs All. Zumal wenn man „Per Anhalter durch die Galaxis“ in den Kopfhörern hat. Bis Glasgow hat man sein Englisch halbwegs wieder drauf. Warnung: unbedingt die Sauberkeit des Abteils prüfen. Bei der legendären BBC-Hörspielfassung liegen Sie ruck, zuck auf dem Boden vor Lachen. Jerome K. Jerome: Drei Mann in einem Boot Konstanz – Rotterdam: 9 Std. 6 Min. Warum ist es am Rhein so schön? Einfach mal aus dem Fenster gucken! Über weitere sechs Stunden hilft Götz Alsmann hinweg. Mit seiner – musikalisch wie rhetorisch – spritzigen Version einer Flussfahrt. Die führt zwar die Themse hinauf, ist aber so irrwitzig, dass man sich daran bestimmt nicht stört. Peter Erik Hillenbach: Gebrauchsanweisung für das Ruhrgebiet Gelsenkirchen – Oberhausen – Essen – Dortmund – Gelsenkirchen: 90 Min. So so, das Ruhrgebiet ist mit Ruß überzuckert und die Leute ernähren sich von Currywurst? Humbug! Der Anschauungsunterricht per Bahn lehrt uns anderes. Die Ruhrgebiets-Hommage von Peter Erik Hillenbach auch. Erst recht, wenn sie vom Kabarettistinnen-Duo Missfits mit Herz und Schnauze interpretiert wird. Mark Twain: Bummel durch Europa, Deutschland Nürnberg – Oldenburg: 4 Std. 43 Min. Einmal quer durch Deutschland. Oder besser diagonal. Das kann sich ziehen. Gut, wenn einem da ein Querkopf was zu denken gibt. Einer wie Mark Twain zum Beispiel. Der bereiste 1878 Europa. Ursprünglich wollte er das zu Fuß tun. Doch das Fleisch war schwach. Seine Beobachtungsgabe ist es zum Glück nicht. Scharf und bissig. Bob Dylan: Chronicles Köln – Dresden: 6 Std. 2 Min. Wir starten in Köln. In der Obhut eines Ur-Kölners. BAP-Sänger Wolfgang Niedecken liest Memoiren. Nicht seine eigenen, sondern die seines großen Idols Bob Dylan. Plötzlich fühlen wir uns like a rolling stone. Und unsere Antwort, die Lage des Speisewagens betreffend, is blowing in the wind. William Shakespeare: Geschichten-Box Freiburg – Ostseebad Binz: 16 Std. 36 Min. In die Sommerfrische an die Ostsee – au fein. Wenn man allerdings im Breisgau startet, braucht man Sitzfleisch, bevor man ans Wasser kommt. Das ist keine Tragödie, solange man Shakespeares Geschichten-Box im Gepäck hat. Die ganz zu hören, ist kaum möglich. Da bleibt noch genug für den Strand übrig. Ingo Schulze: 33 Augenblicke des Glücks Bremen – St. Petersburg: 4 Std. 11 Min. Schmuckkästchen, Ostseeperle. Nicht nur für Preziosenliebhaber gilt: St. Petersburg muss man gesehen haben. Wie diese Stadt tickt, erfährt man nirgendwo besser als in „33 Augenblicke des Glücks“, dem Bestseller von Ingo Schulze. Reicht zwar nur für die halbe Strecke, ist aber ein ganzes Vergnügen. A.L. Kennedy: Gleissendes Glück Münster – Hamburg: 2 Std. 16 Min. Man ist angekommen am Zielbahnhof Hamburg. Aussteigen kommt nicht in Frage. Schließlich muss CD 3 noch gehört werden. Will man, muss man das Ende mitkriegen dieser traurig-komischen Geschichte um eine Frau zwischen Sex und Gewalt. So ist das, liebes Zugpersonal. Notfalls lösen wir sogar nach. Minette Walters: Der Außenseiter Osnabrück – Zürich: 7 Std. 20 Min. Ratter-ratter, macht der Zug. Gäääääähn, macht der Fahrgast. Nicht jedoch, wenn er die britische „Queen of Crime“, Minette Walters, zur Begleiterin hat. In „Der Außenseiter“ erzählt sie so spannend von Mord und Intrige, dass ein Schreckensschrei durch den Großraumwagen hallt, als der Schaffner auf die Schulter tippt und nach dem Fahrschein fragt. Edgar Allan Poe: Lebendig begraben Hamburg – Wien (Nachtzug): 12 Std. 28. Min. Wenn sich Edgar Allan Poe im Player dreht, wird die Bahn zur Geisterbahn. Prominente wie Ulrich Pleitgen und Iris Berben leihen dem Altmeister des Schaurigen ihre Stimme. Am besten, man hat gleich mehrere Folgen aus der Poe-Hörspielserie mit an Bord. Dann steigt man schockgefrostet in Wien aus. Kurt Mahr: Perry Rhodan – Unser Mann im All Magdeburg – Leipzig: 1 Std. 15 Min. Was man in 75 Minuten schon zuwege bringen kann? Nun ja, von Magdeburg nach Leipzig fahren. Aber auch Welten retten. Intergalaktische Verwicklungen mit Geschick und dem rechtzeitigen Einsatz von John-Wayne-Coolness lösen. Schurken aus des Alls Tiefe in die Schranken verweisen. So was in der Art eben. Per Olov Enquist: Das Buch von Blanche und Marie Hannover – Stockholm: 16 Std. 9 Min. Wer davon ausgeht, im Zug könne er eh nicht schlafen und Kaffee sei genug getrunken, der lausche Per Olov Enquists aufregender Geschichte. Es waren einmal zwei starke Frauen, die entdeckten das Radium und die Liebe. Hat sich wirklich zugetragen. Das macht dieses bittere Lebensmärchen umso trauriger. Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts Frankfurt/M. – Italien: 8 Std. 30 Min. (mindestens) Ob Toskanafraktion oder Teutonengrillhühner – uns alle zieht es nach Arkadien. Den Weg dorthin verschönern wir uns mit einer der wunderbarsten deutschen Erzählungen. Gelesen von einer der wunderbarsten deutschen Stimmen, die Christian Brückner gehört. Bellissima! Friedrich Schiller: Die Räuber Marbach – Weimar: 4 Std. 54 Min. Wer die klassischste aller Strecken fährt, muss im Schillerjahr Schiller dabeihaben. Dessen Räuber, aber auch die anderen Kraftburschen wie Wilhelm Tell, Don Karlos, Wallenstein plus Maria Stuart als Quotenfrau gibt es gerade für den kleinen Geldbeutel. Besonderer Tipp - Roger Willemsen: Deutschlandreise Roger Willemsen, aufmerksamer Zuhörer und begnadeter Interviewer, hat seine ganz persönliche Deutschlandreise bereits hinter sich. Einen Sommer lang hielt er in Städten und Provinz Augen und Ohren offen, hat beobachtet, Erfahrungen gesammelt und nachgebohrt, was sich hinter den ersten Eindrücken verbirgt. Auf diese Weise ist ein Deutschlandbild entstanden, wie es die Tagesschau nicht vermittelt, das aber trotzdem über einen enormen Nachrichtenwert verfügt.

Kathrin Franz, Peter Zemla

Titel

  1. Die geheimen Tagebücher
    • VerlagKein & Aber
    • ISBN 3036911545

    bestellen

  2. The Hitchhiker's Guide to the Galaxy
    • VerlagDHV - Der Hörverlag
    • ISBN 3899404866

    bestellen

  3. Drei Mann in einem Boot
    • Verlagtacheles!
    • ISBN 3936186650

    bestellen

  4. Gebrauchsanweisung für das Ruhrgebiet
    • Verlagtacheles!
    • ISBN 3936186820

    bestellen

  5. Bummel durch Europa
    • VerlagDHV - Der Hörverlag
    • ISBN 3899401530

    bestellen

  6. Chronicles
    • VerlagHoffmann und Campe
    • ISBN 3455303919

    bestellen

  7. Geschichten-Box
    • VerlagKein & Aber
    • ISBN 3036911464

    bestellen

  8. 33 Augenblicke des Glücks
    • VerlagDer Audio Verlag
    • ISBN 3898132552

    bestellen

  9. Gleissendes Glück
    • VerlagWagenbach
    • ISBN 3803140781

    bestellen

  10. Der Außenseiter
    • VerlagRandom House Audio
    • ISBN 3898309290

    bestellen

  11. Lebendig begraben
    • VerlagLübbe Audio
    • ISBN 378571453X

    bestellen

  12. Perry Rhodan - Unser Mann im All
    • VerlagEins A Medien
    • ISBN 3936337713

    bestellen

  13. Das Buch von Blanche und Marie
    • VerlagAudiobuch
    • ISBN 3899641140

    bestellen

  14. Aus dem Leben eines Taugenichts
    • Verlagparlando Edition Christian Brückner
    • ISBN 3935125348

    bestellen

  15. Die Räuber
    • VerlagDeutsche Grammophon
    • ISBN 3829115040

    bestellen

  16. Deutschlandreise
    • VerlagEichborn Lido
    • ISBN 3821852038

    bestellen

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld