Belletristik / Vorgestellt

Mischpoke

Sieben Töchter rauben Samuel Kohanim den letzten Nerv. Ihre Lebenswege in Westpreußen und Berlin fesseln – was für eine „Mischpoke!“.

Jetzt bestellen
Mischpoke!

Sie sind streitsüchtig, eigensinnig, revolutionär, eine wahre Plage für das Oberhaupt der jüdischen Familie: Statt des ersehnten Stammhalters ist Samuel mit seinen „Kohanim’schen Prinzessinnen“ gestraft. An der jüdischen Familie haftet das Unglück, gegen das nur ihr Humor hilft. In der wilden Sippe gestalten sich Leid und Drama „grundsätzlich komisch“. Von Westpreußen nach Berlin – ausgehend von der Urenkelin, die ganz in der rebellischen Familientradition wegen des Verdachts von Menschenschleuserei vor Gericht steht – spannt Marcia Zuckermann einen prallen Jahrhundert-Bogen. Ein irrwitzig-intensiver Roman, der das Glück im Unglück adelt. 

pms

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld