Belletristik / Vorgestellt

Was ist Heimat?

Eine zersplitterte jüdische Familie und ein schweres Erdbeben: Jonathan Safran Foers großes Epos um Familie, Heimat und Identität.

Jetzt bestellen
Hier bin ich

Die Ehe von Jacob und Julia ist am Ende. Julia reibt sich bei der Kindererziehung auf, Jacob hat verlernt, mit seiner Frau zu sprechen – und dann findet Julia auch noch eindeutige SMS von Jacob an eine Kollegin. Als die israelische Verwandtschaft zu Besuch kommt und Israel nach einem Erdbeben im Nahen Osten angegriffen wird, muss sich Jacob seiner jüdischen Identität stellen.

„Hier bin ich“ ist ein reichhaltiger, kluger Roman über Nähe und Abstand, über das Leben als Sohn und Familienvater, über Heimat und Herkunft. All das erzählt der 1977 geborene Schriftsteller Jonathan Safran Foer in ­einer funkelnden Prosa, mit feinem Blick nicht nur für Beziehungen und ihre Grenzen, sondern auch für die Komik inmitten der Tragödie.

bin

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld