Kunst & Leben / Vorgestellt

Gott und die Welt

Sprechende Kühlschränke, weiße Neger und Büro-Elefanten: Axel Hackes Leser sind einiges gewohnt. Nun machen sie auch noch Bekanntschaft mit Gott, den Michael Sowa wunderbar ins Bild gesetzt hat.

Jetzt bestellen
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

So hat man sich die erste Begegnung mit dem Allmächtigen wahrlich nicht vorgestellt: Man sitzt entspannt auf einer Bank und wird unvermittelt von einem älteren Herrn in einem grauen Wollmantel zu Boden gestoßen. Im nächsten Moment fällt ein schwerer Globus herunter und zersplittert krachend an der Stelle, wo man eben noch saß. Der ältere Herr verschwindet grußlos, taucht am nächsten Morgen aber wieder auf, erzählt kuriose Geschichten und lässt selt­same Dinge geschehen. Kein Zweifel: Dieser Herr ist Gott, der auf der Erde nach dem Rechten sehen will, dabei allerdings ein wenig melancholisch wirkt.

Axel Hacke, begnadeter Kolumnist und Buchautor, hat gemeinsam mit Michael Sowa ein Buch gemacht, bei dem einem das Herz aufgeht, so komisch, philosophisch und berührend ist es. Es entführt in eine Welt, die real und doch ganz und gar fantastisch ist – ein magisches Buch über Gott und die Welt. 

Daniel Seitz

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld