Literatur-Nachrichten

Hans Traxler bekommt Sondermann-Preis

Der Sondermann-Preis für Komische Kunst 2017 geht an den 88-jährigen Frankfurter Maler, Zeichner, Autor und Illustrator Hans Traxler. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 11. November in der Frankfurter Brotfabrik überreicht.

Der 1929 in Böhmen geborene Hans Traxler wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet, teilte das Caricatura Museum mit. Mit der Arbeit für die Satirezeitschriften "Pardon" und die von ihm mitbegründete "Titanic" habe Traxler die deutsche Satire geprägt − genauso mit zahlreichen Buchpublikationen seit "Die Wahrheit über Hänsel und Gretel" (1963) und seinen Magazinveröffentlichungen unter anderem für die "Zeit" und die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Eine weitere wichtige Werkgruppe des Illustrators stellen Bilderbücher dar, darunter Klassiker des Genres wie "Fünf Hunde erben eine Million", "Aus dem Leben der Gummibärchen" und "Paula die Leuchtgans". Besonders bekannt wurde die 1980 gemeinsam mit Pit Knorr entwickelte und von Traxler gezeichnete Darstellung des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl als "Birne".

Förderpreis für Kathrin Fricke

Der Sondermann-Förderpreis 2017 in Höhe von 2.000 Euro wird an die 1984 geborene Videokünstlerin Kathrin Fricke vergeben, die unter dem Pseudonym "Coldmirror" einen eigenen YouTube-Kanal betreibt und auch als Rundfunk- und Fernsehmoderatorin für die Sender You FM und Einsfestival erfolgreich ist. Frickes ursprünglich aus dem Geist der Fantasy-Fanszene entstandenes humoristisches Rollen- und Vexierspiel habe eine fiktive Persönlichkeit hervorgebracht, die in bewusst dilettantisch inszenierten Sketchen und mit provokativer Sprache auftritt, ihre Videos werden millionenfach geklickt.

Beide Auszeichnungen werden am 11. November, dem 59. Geburtstag des Künstlers Bernd Pfarr, in der Frankfurter Brotfabrik im Rahmen einer Gala verliehen.

Zum Preis

Der Sondermann e.V., die Vereinigung zur Bewahrung des Werks von Bernd Pfarr und zur Förderung der Komischen Kunst, verleiht Sondermann-Preis, benannt nach einer Figur Pfarrs. Der "Sondermann", der Oscar der Komischen Kunst, gehört zu den höchstdotierten Ehrungen, die in Deutschland in dieser Sparte vergeben werden. 

Zu den bisherigen Trägern des Sondermann-Preises für Komische Kunst zählen unter anderen die Cartoonisten Michael Sowa, Christoph Niemann, Ernst Kahl und Hilke Raddatz sowie zuletzt der Schriftsteller Thomas Kapielski. Der Förderpreis ging im vergangenen Jahr an den Satiriker Jan Böhmermann.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld