Belletristik / Vorgestellt

Ein wilder Reigen

Zurab Karumidze führt in seinem rasanten ­Roman einmal quer durch die Welt der Literatur und mitten hinein in die Geschichte Georgiens.

Jetzt bestellen
Dagny oder Ein Fest der Liebe

Liebessucherin, Männerverzauberin, am Ende Opfer eines bankrotten Möchtegernliebhabers: Dagny Juel Przybyszewska gab es wirklich. Geboren 1867, wurde die Norwegerin, Ehefrau des polnischen Boheme-Autors Stanislaw Przybyszewski, 1901 in Tiflis erschossen. Der Georgier Zurab Karumidze hat um sie einen Roman gesponnen – und was für einen! Stalin und Strindberg, Science-Fiction, Mystik und Revolutionäre, Georges Gurdjieff und ein sprechender Rabe, Albert Schweitzer und Marxismus-Leninismus, 

Poesie und die Musik Bachs – all das kommt vor. Ein ungemein unterhaltsames, schwerelos-schwindel­erregendes Literatur-Welt-Panoptikum. 

ky

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld