Junge Leser / Titelgeschichte

Bravelands - Der Außenseiter
Jetzt bestellen
© Coverausschnitt: "Bravelands"

Gemeinsam sind sie stark

In Erin Hunters fesselnder neuer Reihe ist das Tierreich Bravelands in Gefahr. Wo Stämme bisher friedlich zusammenlebten, wird plötzlich brutal um Macht und Einfluss gekämpft. Ein Löwe, ein Elefantenmädchen und ein Pavianweibchen schließen sich zusammen, um die Savanne zu retten. 

Es ist ein heißer, stiller Tag unter der gleißenden Sonne Afrikas, als sich das Schicksalsblatt in Bravelands wendet. Gerade noch hat der kleine Löwe Heldenmut mit seiner Mutter und seiner Schwester spielerisch erste Jagdversuche unternommen, da stirbt sein Vater. Vor den Augen des jungen Löwen wird der gewaltige Führer des Gallant-Rudels unerwartet zum Duell herausgefordert und hinterlistig ermordet. 

Bravelands ist im Umbruch und alte Grundsätze gelten nicht mehr. Wo früher nur getötet wurde, um zu überleben, greift nun die Gier nach Macht und Rache um sich – nicht nur innerhalb des Löwenrudels. „Der Außenseiter“ heißt der erste Band der neuen Reihe „Bravelands“ von Erin Hunter – und es ist der spannende Auftakt zu einem kräftezehrenden Kampf für das Gute. 

Hinter dem Autorennamen Erin Hunter steht ein ganzes Team von Autorinnen, das gemeinsam Tierfantasy-Reihen schreibt, unter anderem die Serie „Warrior Cats“. Die Autorinnen beweisen beim Schreiben, was sie in ihren Büchern erzählen: In Koopera­tion und im Team ist oft mehr zu erreichen, als ein Einzelkämpfer je schaffen kann. Neue Titel der „Warrior Cats“ finden sich regelmäßig auf der Bestsellerliste der „New York Times“, und die Reihe „Bravelands“ verspricht nun ähnlich erfolgreich zu werden. Sie erzählt von dem heranwachsenden Löwen Heldenmut, der sein Rudel verliert, von dem weisen Elefantenmädchen Aurora, das aus den Knochen der Toten lesen kann, und von Beere, dem mutigen Pavianweibchen, das seinen eigenen Weg geht und mit alten Konventionen bricht.

Heldenmut, der nach dem Tod seines Vaters aus dem Rudel flüchten muss, hat Glück im Unglück. Der kleine Löwe wird von einem Adler verschleppt, entkommt und findet Zuflucht bei den Pavianen des Lichtwald-Trupps. Doch die Sicherheit währt nicht ewig. Denn auch bei den Pavianen herrscht Uneinigkeit, nicht jeder ist mit dem neuen Gruppenmitglied einverstanden, und unter der friedlichen Oberfläche brodelt es. Und auch wenn Heldenmut es nicht wahrhaben will, wenn er tapfer Termiten frisst und sich den Gedanken an ein saftiges Stück Antilope verbietet: Er kann sich noch so sehr anstrengen – aus einem heranwachsenden Löwen kann kein Pavian werden.

Und so ist „Der Außenseiter“ auch eine Geschichte über das Anderssein, über das Entdecken der eigenen Grenzen und über die Kraft, über diese Grenzen hinauszuwachsen. Denn ­eines steht fest: Heldenmut, der Sohn des mächtigen Anführers Gallant, kann sich nicht ewig im Wald verstecken. Immer öfter spürt der junge Löwe, dass er dort, wo er nicht mit seinesgleichen jagen und kämpfen kann, an seinem wahren Wesen vorbeilebt. Und als er instinktiv seine Stärke zeigt, als die Paviane von Hyänen angegriffen werden, oder er später bei ­einem Wutanfall einen Pavian verletzt, wird klar: Dieses Zusammen­leben beruht auf ungleichen Kräfteverhältnissen, die nicht jeder für gut hält. Und nicht nur Heldenmuts erwachender Instinkt sorgt für Unruhe: Auch unter den Pavianen wird immer deutlicher spürbar, dass alte Gesetze nicht mehr gelten und der alte Kodex von Bravelands bröckelt. Und dann geschieht ein brutaler Mord. 

Wo das Böse offen zutage tritt, zeigt sich auch das Gute verstärkt: Freundschaft, Mut und Tatkraft sind die Antwort auf die düsteren Entwicklungen in Bravelands. Zum Glück ist nicht nur der Löwe Heldenmut bereit, für Gerechtigkeit zu kämpfen. Auch seine Pavianfreunde Matsch, Dorn und Beere suchen einen Weg, die unheilvollen Entwicklungen zu verhindern. Sie wissen noch nicht, dass es eine weitere Gleichgesinnte gibt: Das weise Elefantenmädchen Aurora spürt, dass es Zeit ist zu handeln. Und eines ist sicher: Nur gemeinsam können sie Bravelands retten. 

„Bravelands“ ist eine spannende Tierfantasy-Reihe, die unterhält und nachdenklich macht. Sie erzählt von Freundschaft und Loyalität, vom Glauben an das Gute und von dem festen Willen, für die eigenen Überzeugungen einzustehen – auch dann, wenn die gewohnten gesellschaftlichen Systeme ins Wanken geraten. Eine Reihe, die in unsere Zeit passt.

Christiane Petersen

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld