Literatur-Nachrichten

Das Gewinner-Quintett

In der Potsdamer Staatskanzlei wurde am 22. April der "THEO − Berlin-Brandenburgische Preis für Junge Literatur" 2018 verliehen. Auf der Veranstaltung erhielten zudem 26 Buchhandlungen aus Berlin-Brandenburg das "Gütesiegel Leseförderung", zwei wurden als "Kinderbuchhandlung des Jahres" prämiert.

Die THEO-Preisträger 2018 (v.l.): Ludwig Michael, Junes Rattay, Fanny Haimerl, Tristan Ludwig, Alice Glusgold© Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei stellten die zwölf nominierten Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen ihre Texte vor. Die Jury unter dem Vorsitz von Stefanie de Velasco und Stefan Popp prämierte die Gewinnerinnen und Gewinner. Für musikalische Begleitung während der Preisverleihung sorgte die Band Kicker Dibs.

Die Gewinner

Junes Rattay (12 Jahre, aus Glienicke/Nordbahn) wurde für seinen Text "Träume" in der Alterskategorie 10–12 Jahre, Fanny Haimerl (15 Jahre, aus München) für den Beitrag "Mio" in der Alterskategorie 13–15 Jahre und Tristan Ludwig (17 Jahre, aus Mannheim) für seine Kurzgeschichte "Dass alle Menschen darin verschwinden" in der Altersstufe der 16- bis 18-Jährigen ausgezeichnet. Ludwig Michael (18 Jahre, aus Dresden) gewann mit dem Beitrag "ZWISCHEN RAUM" den THEO in der Kategorie "Lyrik". Den Junior-THEO 2018 erhielt Alice Glusgold (8 Jahre) aus Berlin für ihren Text "Die Geschichte von Ping".

Zur Jury

Der Jury gehörten neben den letztjährigen THEO-Preisträgerinnen Theresa Bolte und Anile Tmava die externen Jurorinnen Corinna Dettmers (Buchhandlung Anagramm), Karen Gröning (Fachlektorin der Kinder- und Jugendbibliothek der Zentral- und Landesbibliothek Berlin) und Constanze Schöder (Bibliographisches Institut) an. Den Vorsitz der Jury übernahmen die Romanautorin Stefanie de Velasco und der Lyriker Steffen Popp.

Die Gewinnerin des Junior-THEO wurde von Schreibende Schüler e.V. direkt ermittelt.

Die fünf Preisträgerinnen und Preisträger erhielten eine THEO-Medaille, BücherSchecks und die Einladung, kostenfrei an der Literaturwoche des Vereins Schreibende Schüler im Sommer 2018 teilzunehmen.

Zum THEO 2018

Der überregionale Schreibwettbewerb stand 2018 unter dem Thema "Zwischenräume", über 600 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt reichten Texte ein. Bereits zum elften Mal haben der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg und der Schreibende Schüler e.V. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren dazu eingeladen, sich an dem Schreibwettbewerb zu beteiligen.

Cover des Readers

Die nominierten Texte wurden in einem Reader publiziert, der bei der Preisverleihung erworben werden konnte und ab dem 23. April unter der ISBN 978-3-9815192-7-3 überall im Buchhandel erhältlich ist. Ausgewählte Nominierte präsentieren Anfang September ihre Texte im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramms des 18. internationalen literaturfestivals berlin.

Der THEO-Schreibwettbewerb, benannt nach dem Schriftsteller Theodor Fontane, wird jährlich von Schreibende Schüler e.V. und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg ausgerichte. Er soll bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für die Literatur, das Schreiben und die Kreativität fördern. 2008 wurde der Preis erstmals verliehen. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller und des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke.

Gütesiegel an 26 Buchhandlungen

Bei der Veranstaltung wurden darüber hinaus 26 Buchhandlungen mit dem "Gütesiegel Leseförderung" ausgezeichnet. Aus zahlreichen Bewerbungen wählte eine Jury – zusammengesetzt aus Vertretern verschiedener Ministerien, Kultureinrichtungen und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg – 15 Berliner und 11 Brandenburger Buchhandlungen aus, die sich in hervorragender Weise in der Leseförderung engagieren.

Kinderbuchhandlungen des Jahres

Die Buchhandlung Krumulus (Südstern, Kreuzberg) wurde zur "Berliner Kinderbuchhandlung des Jahres" 2018 gewählt, die Buchhandlung Glück Auf aus Senftenberg ist "Brandenburger Kinderbuchhandlung des Jahres" 2018.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld