Belletristik / Im Profil

Generation Perfekt

Super, und dir? Das ist Marlenes Standardantwort auf die Frage, wie es ihr geht. Doch die perfekte Fassade, die sie wie einen Schutzwall um sich hochgezogen hat, schwankt. 

Super und dir?
Jetzt bestellen
© Melanie Hauke

Es gibt ihn nicht, diesen einen Moment, in dem alles zusammenbricht. Was Marlene passiert, ist kein filmreifer Abgang, sondern ein langsamer Absturz. Obwohl sie ihn kommen sieht, ist sie nicht in der Lage, ihn aufzuhalten. Die 31-Jährige ist Community-Managerin bei einem großen Konzern, sie hat tolle ­Freunde, geht auf coole Partys und führt das Leben, das sie sich immer gewünscht hat. Doch der Druck, der im Job auf sie ausgeübt wird, ihr Selbstoptimierungswahn und Drogen ziehen sie in einen Abwärtsstrudel. 

Kathrin Weßlings neuer Roman „Super, und dir?“ geht einem unter die Haut. Auch weil er genau die Welt in Worte fasst, in der wir selbst jeden Tag funktionieren müssen. Man leidet, aber kann nicht zu lesen aufhören. Was für ein Sog! Was für ein Wahnsinn! Was für ein Buch! 

Hannah Beil

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld