Belletristik / Im Profil

Das Leben des Anderen

Ein ganzes Leben auf dem Smartphone: Dmitry Glukhovsky, der Autor des Weltbestsellers „Metro“, hat seinen spannenden Techno-Thriller im korrupten Moskau unserer Tage angesiedelt.  

Jetzt bestellen
TEXT

Als Ilja 2016 aus dem Straflager nach Moskau zurückkommt, steht er vor dem Nichts. Seine Mutter ist wenige Tage zuvor gestorben. Seine Freundin hat ihn aufgegeben; sein Jugendfreund ist voller Misstrauen. Vor Verzweiflung und Wut ersticht er den Mann, der ihn vor sieben Jahren zu Unrecht hinter Gitter ­gebracht hat.

Ilja nimmt das Smartphone des Verstorbenen an sich, und so wird Dmitry Glukhovskys Roman zur bedrängenden Doppelgängergeschichte. Auf dem Smartphone läuft weiter, was Ilja verloren und was er Petja genommen hat. Dessen besorgte Mutter und seine schwangere Freundin versuchen den Toten zu erreichen.

Bilder und Chats erschließen Ilja die Geheimnisse seines Wider­sachers, und so beginnt er, der kein eigenes Leben mehr hat, den Text dieses fremden Lebens fortzuschreiben. Ein aufregender Roman, der die äußerst beklem­mende Atmosphäre von Putins Moskau atmet. 

Ronald Behr

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld