Belletristik / Vorgestellt

Die Zurückgekommene

Von der Prinzessin zum Aschenputtel: In dem berührenden Roman ­„Arminuta“ wird ein Mädchen aus der liebevollen Pflegefamilie ­gerissen und zurück zu ihren ­Eltern geschickt.

Jetzt bestellen
Arminuta

In den Märchen, die uns als Kindern erzählt wurden, ging es nicht selten auch um böse Stiefmütter. Die Heldin von Donatella Di Pietrantonios neuem Roman erlebt genau das Gegenteil. 13 Jahre ist sie alt, als sie Hals über Kopf das kleine Haus am Meer und ihre geliebten Pflegeeltern verlassen muss. Ihre wahre Familie wolle sie wiederhaben, wird ihr erzählt. Doch davon spürt sie wenig in dem Dorf, wo man sie bald Arminuta, die Zurückgekommene, nennt. Das Geld ist knapp, das Essen kärglich. Das Bett muss sie mit der kleinen Schwester und das Schlafzimmer mit zwei älteren Brüdern teilen. In ihrem eindringlichen, atmosphärisch dichten Roman erzählt die italienische Autorin Donatella Di Pietrantonio von einer behüteten kleinen Prinzessin, die ­lernen muss, als Aschenputtel zu leben. Erst als Arminuta sich von der rauen Schale ihrer Familie nicht mehr bluffen lässt, gelingt es ihr auch, ihren eigenen Platz im Leben zu finden. 

Ulrich Baron

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld