Rat & Wissen / Vorgestellt

Jetzt bestellen
Das Fremde, das in jedem wohnt

Wer wir sind

Unterschiede halten zusammen: In seinem neuen Buch ergründet der türkischstämmige Autor Zafer Şenocak das Fremde in uns selbst.

Das Fremde hatte für ihn immer mit der Sprache zu tun: Sein Vater sprach seinen Namen „Safer“ aus, die Verwandten dehnten ihn zu einem fremden Laut. Die Jungs in Lederhosen nannten ihn „Xaver“, als er mit acht Jahren von Istanbul nach Bayern kam. Als seien das drei unterschiedliche Kinder, so kam es dem jungen Zafer vor. So einfach und persönlich ­nähert sich der Publizist Zafer Senocak dem Thema Fremdheit und Integration und führt seine Leser dann zu Einsichten in spezifisch deutsche Probleme: Sein Buch erklärt auch, warum unser Land nur so wenige hoch qualifizierte Migranten anzieht, und es öffnet die Ohren für Zwischentöne, ohne die es ­keine echte Verständigung geben kann. 

ub

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld