Literatur-Nachrichten

Hanser lässt die Folie weg

Auch der Hanser Verlag verzichtet auf das Einschweißen von Büchern: Ab dem Herbstprogramm 2019 werden die Titel der Münchner (weitgehend) ohne Plastikfolie ausgeliefert.

© Nicole Hoehne

Lediglich hochpreisige Bände mit besonderer Ausstattung sollen weiterhin foliert werden, wie der Verlag mitteilt. "Plastikfolien sind für Handel und Umwelt eine leidige Sache. Wenn möglichst viele Verlage mitziehen, haben wir jetzt eine gute Chance, die Umstellung hinzubekommen – und die notwendige Umgewöhnung gleich mit", so Verleger Jo Lendle.

Der Verzicht auf das Einschweißen gilt für die Buchproduktion der Literaturverlage und des Fachverlags.

1 Kommentar/e

1. Angelika Stallmann 21.12.2018 13:46h Angelika Stallmann

SUPER !!
Bitte nicht nur "weitgehend", sondern generell !
Bücher müssen NICHT keimfrei verpackt werden !

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld