Literatur-Nachrichten

Mit "Kaffee und Zigaretten" auf Platz 1

Ferdinand von Schirach schafft mit "Kaffee und Zigaretten" im zweiten Anlauf den Sprung auf Platz 1 der Belletristik-Charts – im Sachbuchumfeld und bei den Ratgebern dominieren weiterhin Gesundheitsfragen. Das Extra diese Woche: Die neue Indie-Liste ist da!

Top 25 Belletristik – der Independents 

In der Top 25 der meistverkauften Romane aus unabhängigen Verlagen stehen Robert Seethaler ("Der Trafikant") und Takis Würger ("Der Club", beide: Kein & Aber) nach wie vor an der Spitze, hinter ihnen sortiert sich das Feld jedoch diesmal komplett neu: Elf Titel sind zum ersten Mal in der monatlichen Bestsellerliste des Börsenblatts vertreten, vier allein auf den ersten zehn Plätzen. Details finden Sie hier: boersenblatt.net/bestseller/independent 

..............................

Die Wochencharts auf boersenblatt.net

Ermittlungszeitraum: 4. - 10. März 2019

Belletristik

  • Von 4 auf 1: Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach gelingt von Platz 4 aus der Sprung an die Spitze der Hardcover-Charts, mit einem durch und durch autobiografisch geprägten Buch: "Kaffee und Zigaretten" (Luchterhand). Seit Anfang März ist es stapelweise im Buchhandel zu finden, bekommt breite mediale Aufmerksamkeit – und nimmt nun möglicherweise einen ähnlichen Weg wie von Schirachs Bestseller aus dem Vorjahr. Zur Erinnerung: "Strafe" stieg im Frühjahr 2018 zunächst auf Platz 3 ein, schob sich dann nach vorn auf Platz 1 und konnte sich hier insgesamt fünf Wochen lang halten.   

Simon Becketts Thriller "Die ewigen Toten" (Wunderlich), in den beiden Vorwochen die Nummer 1, rutscht auf Rang 2, hinter ihm rangieren Dörte Hansen ("Mittagsstunde", Penguin) und Marc Elsberg ("Gier – Wie weit würdest du gehen?", Blanvalet).

  • Spannung, Künstlerwerdung, Spaß im Sozialismus: Das sind die Neueinsteiger

Vergangene Woche gab es im Hardcover-Umfeld acht Neueinsteiger – das war außerordentlich, das war die große Ausnahme. Diesmal können sich drei Titel zum ersten Mal platzieren, drei sehr unterschiedliche, die im Grunde nur eines verbindet: Dass sie – mal so und mal so – dazu einladen, die Zeitgeschichte neu zu erkunden. Im Überblick:    

Platz 6: "Das Bekenntnis" von John Grisham (Heyne)
Platz 17: "Damals" von Siri Hustvedt (Rowohlt)
Platz 22: "Die zweite Frau" von Günter Kunert (Wallstein)

Top 25 Paperback
Romy Hausmann zieht mit ihrem Thriller "Liebes Kind" (dtv) in ihrer zweiten Chartwoche von Platz 14 nach vorn auf Platz 2 – an der Spitze steht weiterhin Jojo Moyes ("Nächte, in denen Sturm aufzieht", Rowohlt Tb.). Einziger Neueinsteiger ist der Krimi "Blind" von Christine Brand auf Rang 24 (Blanvalet).  

Top 25 Taschenbuch
Auf der Taschenbuchliste bleibt es vergleichsweise ruhig. Zwar können sich einzelne Titel verbessern – etwa "Die Geschichte des neuen Namens" von Elena Ferrante, für die es von Rang 12 rauf auf Rang 5 geht (Suhrkamp). An der Spitze ändert sich jedoch nichts, Klaus-Peter Wolf tront weiterhin über allen („Ostfriesennacht“, Fischer Tb.). Lediglich einem Titel gelingt der Neueinstieg, und zwar auf Platz 18: "Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur" von Christine Cazon; für ihren Kommissar Duval es ist der sechste Fall (Kiepenheuer & Witsch).

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch

  • Gesundheit!

Die Sachbuchliste wird erneut von Gesundheitsfragen dominiert – Bas Kast bleibt auf Platz 1 ("Der Ernährungskompass", C. Bertelsmann), Andreas Michalsen zieht dahinter auf Platz 2 ("Mit Ernährung heilen", Insel; Vorwoche: Platz 3). Weitere Aspekte zum Megathema Gesundheit steuert in der Top 25 Hardcover Anne Fleck bei ("Ran an das Fett", Wunderlich; Platz 6). 

  • Zwei Neueinsteiger, zwei Rückkehrer

Daniel Stelter und Francis Fukuyama kehren zurück in die Top 25, schaffen es dabei auch recht weit nach vorn: Wie bereits vor zwei Wochen, steht Stelter mit seinem "Märchen vom reichen Land" (Finanzbuch) wieder auf Rang 10 – Fukuyama zieht mit "Identität" (Hoffmann und Campe) auf Rang 12. Weiter hinten, auf den Plätzen 19 und 21, treten zudem zwei Neueinsteiger an: Stephan Grünewald tastet sich an die Frage ran "Wie tickt Deutschland?" (Kiepenheuer & Witsch) – Lothar Frenz blickt zurück auf "Ein Jahr mit Loki" (Rowohlt Berlin).
 
Top 25 Paperback
Wochenlang führte "Deutschland hat Rücken" von Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht (Mosaik) die Top 25 an – das ist zumindest vorerst mal vorbei. Jetzt steht Mai Thi Nguyen-Kim mit ihrem Erklärbuch "Komisch, alles chemisch!" (Droemer) an der Spitze, die TV-bekannte Wissenschaftsjournalistin war vergangene Woche auf Platz 4 neu eingestiegen. Chart-Premieren gibt es diesmal zwei: Lea Rieck bewegt sich mit "Sag dem Abenteuer, ich komme" (Kiepenheuer & Witsch) bis nach vorn auf Platz 12, Stefan Meining mit "Geheimakte Asyl" (dtv) auf Platz 13.


Top 25 Taschenbuch
Sophie Passmann steigt mit ihrem Buch "Alte weiße Männer" (Kiepenheuer & Witsch) wie erwartet hoch ein – die Radiomoderatorin startet auf Platz 2 in die Taschenbuch-Charts, nur die Dauer-Nummer 1 Yuval Noah Harari bleibt noch einen Tick erfolgreicher: Sein Sachbuch über "Die kurze Geschichte der Menschheit" (Pantheon) führt die Top 25 weiterhin an. Wer außer Passmann sonst noch neu dabei ist: Juli Zeh und ihre "Gebrauchsanweisung für Pferde" (Piper; Platz 9) sowie Roberto Saviano und Giovanni di Lorenzo mit "Erklär mir Italien!" (Kiepenheuer & Witsch; Platz 18).

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Ratgeber

Bas Kast muss mit seinem Kochbuch zum "Ernährungskompass" nach einer Woche den Spitzenplatz wieder räumen, steht diesmal auf Rang 2 – hinter John Strelecky ("Das Café am Rande der Welt", dtv; Vorwoche: Rang 2). Ein Widerspruch ist das nicht, lediglich ein Symptom dafür, dass die Sorge um die eigene Fitness – die körperliche wie die seelische – weiterhin das große Zugpferd in der Top 25 Ratgeber bleibt. Die vier Rückkehrer unterstreichen den Trend, im Überblick:  

Platz 19: "Low Carb - Neuester Stand: mit Low Carb HiFi ballaststoffreich und gesund abnehmen" von Thomas Kurscheid und Bettina Matthaei (Becker Joest Volk)
Platz 21: "Meine Gesundheitsformel - Gesund, schlank, glücklich" von Petra Bracht (Gräfe und Unzer)
Platz 22: "Für immer zuckerfrei" von Anastasia Zampounidis (Lübbe)
Platz 25: "Mediale Medizin" von Anthony William (Arkana)

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld