Spannung

Brennende Seele

Wenige schreiben derzeit verstörendere Thriller als Jeong Yu-jeong, gelern­te Krankenschwester und Außenseiterin der koreanischen Literatur. 

Jetzt bestellen
Der gute Sohn

Geschult an ihrem Vorbild Stephen King, erzählt sie in kurzen, harten Sätzen leidenschaftlich und ungeschützt von der inneren Bes­tie, den Dämonen im „dunklen Wald“ des Ichs. Bei ihrem neuen Roman musste die Autorin drei Mal ansetzen, ehe sie für die Geschichte des Muttermörders Yu-jin die richtige Form fand. Es hat sich gelohnt: „Der gute Sohn“ bohrt sich tief in die „brennende Seele“ eines epileptischen Psychopathen und Topschwimmers. Verglichen mit diesem perfekten Muttersöhnchen ist Norman Bates aus „Psycho“ ein Waisenknabe. 

tra

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld