Spannung / Thementisch

Nervenkitzel für die Ferien

Die idyllische Provence, das malerische Portugal, die raue Nordseeküste – falls Sie an diesen Orten demnächst Ihren Urlaub verbringen, sollten Sie auf der Hut sein, denn dort lauert das Verbrechen – zumindest erzählen uns davon diese sechs Krimis.

Je malerischer das Ambiente, desto fieser wütet offenbar das Verbrechen: Wer die aktuellen Krimi-Neuerscheinungen inspiziert, für den liegt dieser Zusammenhang auf der Hand. Insbesondere im südlichen Frankreich scheinen sich die Ganoven eingenistet zu haben. In Pierre Martins Provence-Krimis hat die sympathische Ermittlerin Isabelle Bonnet jedenfalls alle Hände voll zu tun. In der sechsten Folge "Madame le Commissaire und der tote Liebhaber" reißt der Mord am Bürgermeister das beschauliche Städtchen Fragolin aus dem Sommerschlaf. In Silke Zieglers Südfrankreich-Krimi „Im Tal der Hoffnung“ ahnt der Leser zwar auch den Duft von Lavendel, die Story ist jedoch deutlich härter: Ein Serienkiller macht Jagd auf Psychologie-Studentinnen. Als Adèle abends nicht nach Hause kommt, wendet sich der verzweifelte Vater an den Ex-Polizisten Raphaël Dumont. Dieser bittet eine Frau um Hilfe, die vor Jahren in den Fängen des Psychopathen war. Silke Zieglers vierter Südfrankreich-Krimi fesselt mit viel Spannung und einem Schuss Romance.  

Die portugiesische Algarve ist Schauplatz der Krimis von Gil Ribeiro alias Holger Karsten Schmidt. Dorthin hat es den Hamburger Kripobeamten Leander Lost im Rahmen eines europäischen Austauschprogramms verschlagen. Im neuen Fall „Weiße Fracht“, dem dritten Band der Serie, bekommt es Lost mit zwei Morden und einem aus der Haft entlassenen Drogenboss zu tun. Ist bei Ribeiro ein Polizist mit Asperger-Syndrom die Attraktion, gehört in Heidi van Elderens Krimi „Mord auf Portugiesisch“ die Aufmerksamkeit einem tierischen Schnüffler: Polizeischwein Raquel muss beim dubio­sen Tod einer Frau, die von der Klippe stürzte, seine Ermittlerqualitäten beweisen – andernfalls droht dem armen Schwein die Schlachtbank.  

Ein deutscher Star der Krimiszene ist Klaus-Peter Wolf: Seine Ostfriesen-Krimis mit Zielfahnderin Ann Kathrin Klaasen sind allesamt Bestseller. Vor zwei Jahren hob er die Serie mit Dr. Bernhard Sommerfeldt aus der Taufe – kein neuer Kommissar, sondern der gefährlichste Mann der Republik, der als fürsorglicher Arzt in Norddeich untertauchte. In Band zwei wurde er von Ann Kathrin Klaasen geschnappt; in Band drei, ­„Todesspiel im Hafen“, plant Sommerfeldt im Gefängnis seinen Ausbruch. Die Geschichte dieser höchst widersprüchlichen Figur geht also weiter – und der Autor liest das Hörbuch wie immer mit großem Einsatz selbst. Viele Fans haben auch die Sylt-Krimis von Eva Ehley. Im siebten Fall der Reihe mit dem Titel "Falscher Glanz" finden Bastian Kreuzer, Sven Winterberg und Silja Blanck in einem Kampener Juwelierladen eine mit Schmuck dekorierte Leiche vor. Idyllisches Sylt? Alles nur malerische Kulisse. 

wb

Titel

  1. Madame le Commissaire und der tote Liebhaber
    • VerlagKnaur Taschenbuch
    • Preis 9,99 €
    • ISBN 9783426521984

    bestellen

  2. Im Tal der Hoffnung
    • VerlagGRAFIT
    • Preis 13,00 €
    • ISBN 9783894255947

    bestellen

  3. Weiße Fracht
    • VerlagKiepenheuer & Witsch
    • Preis 16,00 €
    • ISBN 9783462052688

    bestellen

  4. Mord auf Portugiesisch
    • VerlagPenguin
    • Preis 10,00 €
    • ISBN 9783328103066

    bestellen

  5. Todesspiel im Hafen
    • VerlagJumbo
    • Preis 20,00 €
    • ISBN 9783833739798

    bestellen

  6. Falscher Glanz
    • VerlagFISCHER Taschenbuch
    • Preis 10,99 €
    • ISBN 9783596702664

    bestellen

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld