Belletristik

Einsatz an vielen Fronten

Kommissar Kühn hat nicht nur Hunger, er muss auch einen Mordfall aufklären. Autor Jan Weiler brilliert wieder mit Empathie und Wortwitz. 

Jetzt bestellen
Kühn hat Hunger

Diät, Beziehungskummer und ein Mord: Martin Kühn hat es wirklich nicht leicht. Während er versucht, sich den Speck von den Rippen zu hungern, um für seine Frau attraktiver zu sein, wird die 22-jährige Ilme Alver aus Tallinn getötet. Schnell ist klar: Der Mord hat auf einem Campingplatz stattgefunden, ein Wohn­wagen ist verschwunden.

Die Mordkommission arbeitet auf Hochtouren. Doch Kühn muss nicht nur den Fall lösen, er hat auch noch ganz andere Probleme: Sein ehemals bester Freund und Kollege Thomas Steierer plant eine Intrige gegen ihn. ­Außerdem verlangt seine Diät, dass er rohen Blumenkohl isst. Und dann bekommt er es auch noch mit einem Mörder zu tun, der ein gestörtes Verhältnis zu Frauen hat.

Jan Weiler gelingt es erneut, seine Leser mit Humor bis zur letzten Seite zu fesseln und spannungsreich zu unterhalten. Gern mehr davon! 

th

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld