Spannung

Terror in Honduras

Keine Spur von Yessica. Und niemand in ihrem Heimatort in Honduras vermag Ulrich Auskunft zu geben, wo die Politaktivistin steckt. 

Jetzt bestellen
Die Aktivistin

Der deutsche Entwicklungshelfer ist zurückgekehrt, um seine Ex-Geliebte zu besuchen – und ist bestürzt darüber, wie sich Honduras gewandelt hat. Das Militär ist allgegenwärtig und überall schießen Hotels, Shoppingmalls und Beachclubs aus dem Boden. Offenbar werden die Einheimischen gezwungen, ihren Grund und Boden zu verkaufen.

Wurde Yessica kaltgestellt, weil sie dagegen Widerstand leistete? Als ein Bombenattentat verübt wird, eskaliert die Lage und Ulrich gerät zwischen die Fronten. Ein hoch spannender Politthriller vor der Kulisse eines Tropenparadieses. 

wb

1 Kommentar/e

1. gerhard keller 13.12.2019 09:03h gerhard keller

Jedes Buch hat eine Chance von 50 Seiten, mich zu begeistern. Dieses ist nach 54 Seiten eines der langweiligsten Werke, die sich "Thriller" nennen. Bis dahin ist nichts geschehen. Es fehlt an der Dynamik der Geschichte, stattdesen werden die Seiten mit detaillierten Beschreibungen von Kleidung, Mahzeiten (Kaffe, Getränke anderer Art) und urbane Gegegbenheiten gefüllt.

Fazit: Vergeudete Lebenszeit.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld