Literatur-Nachrichten

Open Books wächst weiter

Das städtische Lesefest zur Buchmesse Open Books hat sich 2019 in Frankfurts neue Altstadt ausgedehnt. Rund 19.000 Besucher kamen, um Autorinnen und Autoren live zu erleben. Mehr los als im Vorjahr war auch bei Open Books Kids. 

Eröffnung mit Saša Stanišić auf dem Blauen Sofa© Alexander Paul Englert

Nach einem furiosen Auftakt in der Deutschen Nationalbibliothek fanden von Mittwoch bis Sonntag 170 Veranstaltungen rund um den Römer und dem wieder errichteten Hühnermarkt statt. Die Besucher nahmen das deutlich gewachsene Angebot mit Begeisterung an. Insgesamt nutzen 19.000 Menschen die Möglichkeit, die Neuerscheinungen des Herbstes kennenzulernen. Neben den etablierten Veranstaltungsorten rund um den Römer fanden erstmals Lesungen im Fotografie Forum, dem Frankfurter Salon, dem Museum für Moderne Kunst, dem Struwwelpeter Museum und dem Stadthaus statt.

Die Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt, Ina Hartwig, war beeindruckt von der großen Resonanz auf Open Books und Literatur im Römer: „Open Books ist ein Highlight im Kulturangebot des Herbstes. Auch die Verlage und der Buchhandel profitieren von dem Lesefest. “

Auch das städtische Lesefest für Kinder Open Books KIDS erlebte im dritten Jahr seines Bestehens einen Besucheransturm.. Die Kinder im Alter von 4 bis ca. 14 Jahren nahmen das Angebot des Kulturamts Frankfurt begeistert an, Autorinnen und Autoren wie Jutta Nymphius, Ingo Siegner oder Margit Auer mit ihren neuesten Büchern des Herbsts zu erleben und Illustratorinnen und Illustratoren wie Ole Könnecke und Franziska Biermann beim Zeichnen ihrer Titelhelden zuzusehen. Insgesamt besuchten am Buchmesse-Wochenende 1.800 Menschen die 13 Veranstaltungen mit 14 Autoren und Illustratoren im Sonnemann-Saal des Historischen Museums, die in Zusammenarbeit mit dem Jungen Museum stadtfanden.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld