Belletristik

Eine Kindheit in Deutschland

Auf Grundlage seiner Familiengeschichte hat Rafael Seligmann ­einen großen Roman geschrieben – 

Jetzt bestellen
Lauf, Ludwig, lauf!

... über die Jugend seines ­Vaters und über das Schicksal jener jüdischen Deutschen, die es nicht fassen konnten, dass man ihnen nach 1933 ihr Heimat- und Daseins­recht absprach. Ludwig Seligmann erlebt zunächst – trotz der Schatten des Krieges – eine friedliche Kindheit im schwäbischen Ichenhausen. Er selbst kämpft nur auf dem Fußballplatz, doch in den 1930er Jahren wird aus dem „Lauf, Ludwig, lauf!“, mit dem ihn das Publikum dort einst anfeuerte, eine Warnung. Tatsächlich müssen er und sein Bruder Heinrich im März 1933 aus Nazideutschland fliehen. Eine fesselnde, aufrüttelnde Lektüre. 

ub

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld