Belletristik

Wenn die Erinnerungen kommen

Joachim Schnerf hat einen bewegenden Roman über einen alten KZ-Überlebenden und die heilende Macht der Liebe, des Humors und der Familie geschrieben.

Jetzt bestellen
Wir waren eine gute Erfindung

Jahr für Jahr hat sich am Sederabend seine Familie um Salomon versammelt. Hat die rituellen Lieder gesungen, an den Auszug aus Ägypten erinnert, hat gelacht, gestritten, sich übereinander geärgert und die Sammlung an Familienanekdoten beträchtlich erweitert. Ebenfalls Jahr für Jahr ist Salomon seinen Verwandten mit KZ-Witzen auf die Nerven gegangen; doch wer hätte das ihm, dem Auschwitz-Überlebenden, vorwerfen sollen? „Ein schwarz gewandeter Humor hat mich gestützt und angesichts dieser ­neuen Tragödie wieder verlassen“, denkt er nun.

Denn diesmal ist alles anders: Seine Frau Sarah ist vor Kurzem gestorben und hat ihn ein weiteres Mal zum Überlebenden gemacht. Seitdem zehrt das Alter an ihm, und statt der Gäste stellen sich endlich Erinnerungen ein: Erinnerungen an eine Liebe, die ihm geholfen hatte, denen an das Grauen der Lager zu trotzen. 

ub

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld