Literatur-Nachrichten

Bücherpiraten holen den Sonderpreis

Auf der Leipziger Buchmesse wird der avj medienpreis verliehen. Unter den fünf Nominierten ist auch Börsenblatt-Redakteur Stefan Hauck. Mit dem Preis zeichnen die Mitgliedsverlage der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) hervorragendes journalistisches Engagement im Bereich Kinder- und Jugendbuch sowie Kinder- und Jugendhörbuch aus.

Nach Bekanntgabe der Longlist im November, stehen nun die fünf Nominierten für die Shortlist fest:

  • Janett Cernohuby (www.janetts-meinung.de)
  • Stefan Hauck (Börsenblatt)
  • Kathrin Hörnlein („Die Zeit“)
  • Manuela Kalbermatten („Buch & Maus“)
  • Ute Wegmann (Deutschlandfunk / Beste 7).

Im nächsten Schritt entscheiden die PressesprecherInnen, wer die Auszeichnung in Leipzig entgegennehmen kann. "Das wird mal wieder eine schwere Entscheidung", so avj-Vorstandsvorsitzende Renate Reichstein, "denn alle Nominierten haben den Preis verdient, da sie in der Szene lange bekannt sind und unglaubliches Engagement für die Kinder- und Jugendbücher zeigen."

Sonderpreis Leseförderung geht an die Bücherpiraten
Neben dem avj medienpreis für die Meinungsmacher wird seit letztem Jahr der Sonderpreis Leseförderung vergeben. Dieser zeichnet Menschen aus, die im direkten Austausch Kinder- und Jugendbücher an die Leser bringen. Nominiert für die Longlist waren Einzelkämpfer wie der Vorlesefriseur Danny Beuerbach oder die internationale Kinderbuchhandlung "Mundo Azul" in Berlin. "Zu gerne hätte ich neun Stimmen gehabt, um alle nominierten Leseförderer auszuzeichnen", sagt Renate Reichstein. Letztendlich konnten sich aber die Bücherpiraten aus Lübeck durchsetzen. Geschäftsführerin Lenara Sanders und ihr Team organisieren Weiterbildungsprogramme, Workshops und Lesungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene organisieren, durchsetzen.
Die Preisverleihung findet auf der Leipziger Buchmesse am Freitag, den 13. März 2020, von 12.30 - 13.15 Uhr im CCL statt. Anschließend lädt die avj zu einem kleinen Empfang ein. Kooperationspartner des medienpreises ist die Leipziger Buchmesse.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld