Belletristik / Lesetipp

Erinnerungen an eine Kindheit

Die Beschäftigung mit dem Nachlass seines verstorbe­nen Vaters ruft beim Erzähler von Frank Witzels autobiografischem Roman ­Erinnerungen an die Kindheit wach.

Jetzt bestellen
Inniger Schiffbruch

Im unentwegten Zweifel am Wahrheitsgehalt der eigenen Erinnerungen zeigt sich Witzel als ein so nahbarer wie begnadeter Autor, dem es gelingt, über das Persönliche die Verfasstheit einer Nachkriegsgesellschaft in der neuen BRD zu erfassen. 

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld