Literatur-Nachrichten

Krimi im Kabarett

Am Vorabend der der Leipziger Buchmesse (12.-15. März) findet die 14. Lange Leipziger Kriminacht statt. Zu sehen und zu hören sind neun deutschsprachige Krimiautoren mit neun Krimis aus acht Verlagen.

Veranstaltungsort am Dienstag, dem 11. März ist der Blaue Salon des Central Kabaretts (Markt 9) in der Leipziger Innenstadt. Mit dabei sind: Alex Pohl mit "Heißes Pflaster" (Penguin) und Claudia Rikl mit "Der stumme Bruder" (Rowohlt), Franziska Steinhauer mit "Gurkendeal" (Gmeiner Verlag) und der Journalist Linus Geschke mit "Finsterthal" (dtv). Das Autorentrio namens Lutz Wilhelm Kellerhoff stellt die "Die Tote im Wannsee" (Ullstein) vor, die gebürtige Finnin Patricia Kay Parker bringt "In der Stille des Nordlichts" (konkursbuch) mit, Romy Fölck hat ihre "Sterbekammer" (Lübbe) mit dabei und aus Österreich kommen Stefan Slupetzky mit "Im Netz des Lemming" (Haymon) und Herbert Dutzler mit "Letzter Jodler" (Haymon) nach Leipzig. Moderiert wird das Programm von Elia van Scirouvsky.

Der Kartenvorverkauf hat begonnen. 

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld