Belletristik

Verfolgung, Verrat und die Kraft der Liebe

Nach dem Bestseller „Das verlorene Labyrinth“ startet Kate Mosse eine Romanserie über das Schicksal der Hugenotten – eine packende Reise in die Vergangenheit.

Südfrankreich, 1562: Die 19-jährige Minou Joubert hat den florierenden Buchladen ihres Vaters übernommen und verkauft mit großem Geschick religiöse Werke und Liebesromane. Eines Tages erhält sie einen anonymen Brief, der auf ihre mysteriöse Herkunft anspielt. Doch bevor Minou der beunruhigenden Botschaft nachgehen kann, wird sie in Streitigkeiten zwischen Nachbarn und Soldaten verwickelt, die einen jungen Schurken namens Piet Reydon suchen. 

Kate Mosse© Ruth Crafer

Als Minou dem angeblichen Mörder begegnet und ihm kurz entschlossen zur Flucht verhilft, ändert sich ihr Leben grundlegend. Zwischen dem katholisch auf­gewachsenen Mädchen und dem hugenottischen Flüchtling, Sohn eines französischen Kaufmanns und einer Holländerin, entwickelt sich eine tragische Liebesgeschichte. „Die brennenden Kammern“ heißt der Auftakt zu einer neuen Romanserie der britischen Erfolgsautorin Kate Mosse, die einen Bogen spannt vom Frankreich des 16. Jahrhunderts bis nach Süd­afrika 300 Jahre später. Es geht um Betrug, verratene Freundschaft und die schrecklichen Auswüchse fanatischen Gedankenguts. Es geht aber auch um die gnadenlose Verfolgung der Hugenotten und ihre Flucht in protestantisch dominierte Gebiete in Europa und Übersee – und letztlich geht es um Toleranz, Würde und die Freiheit der Liebe. Ein großartiger Historienroman, der in Großbritannien sofort auf Platz eins der Bestsellerlisten schoss. 

aw

Titel

  1. Die brennenden Kammern
    • VerlagLübbe
    • Preis 22,00 €
    • ISBN 9783785726723

    bestellen

  2. Die brennenden Kammern
    • VerlagLübbe Audio
    • Preis 20,00 €
    • ISBN 9783785780893

    bestellen

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld