Junge Leser

Sie braucht keinen Prinzen

Wer hätte das gedacht: Harley Quinn, die Superschurkin aus dem DC-Comics-Universum, war mal ein richtig nettes Mädchen. In dieser ultraspannenden Graphic Novel kommt sie als Schülerin ­Harleen Quinzel nach Gotham City und lässt sich vom Joker für das Böse einspannen. 

Ein Mädchen steigt in einen Bus: Das ist normalerweise noch kein guter Anfang für eine große Geschichte, aber schließlich geht es hier um Harleen Quinzel, aus der später einmal die berühmt-berüchtigte Harley Quinn werden soll. Noch ist sie allerdings 15 Jahre alt und mit nicht mehr als fünf Dollar in der Tasche auf dem Weg zu ihrer Großmutter nach Gotham City, wo sie in Ruhe zur Schule gehen soll. In Gotham City! Daraus wird natürlich nichts. 

© TM & © 2020 DC Comics. All Rights Reserved; Foto © yourasasin / iStockphoto

Gotham City ist die Stadt von Batman, die Stadt der dunklen Kräfte und des Zwielichts. Der ideale Ort für ein düsteres, zeitgenössisches Märchen, erst recht als Graphic Novel. Die Geschichte von „Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht's!“ geht so: Eine fiese Investoren​familie gibt sich alle Mühe, die schönen, bunten Ecken, die es in der Stadt noch gibt, zu ihrem Vorteil einzuebnen. Was nicht in ihr Weltbild passt, soll keinen Platz mehr haben – das gilt auch für den Dragqueen-Club, in dem Harleen enge Freunde gefunden hat. Korruption, Rassismus und Diskriminierung greifen mehr und mehr um sich. Irgendwann will Harleen das nicht mehr hinnehmen und versucht sich und ihre Freunde mit immer drastischeren Mitteln zu verteidigen.

© Steve Pugh

Sie will das Gute und Gerechtigkeit, lässt sich aber dafür zunehmend auf das Böse ein: Aus der sympathisch-frechen, kämpferischen Harleen Quinzel wird langsam Harley Quinn, die sich später einmal, viel später, auf die Seite des Erzbösewichts Joker schlagen wird. Ist damit schon zu viel verraten? Eigentlich nicht: Denn die wichtigsten Eckpfeiler ihrer Kindheit und Jugend sind lange bekannt. Schließlich ist Harley Quinn Teil des Superheldenkosmos von DC Comics, und zig Mal tauchte sie auch schon in Filmen auf, zuletzt im Februar in „Birds of Prey“. Bisher blieb aber immer ungesagt, was genau Harley damals so unausweichlich dem Bösen in die Arme trieb. In „Harley Quinn: Breaking Glass – Jetzt kracht's!“ wird das nun endlich mal geklärt, und man kann der gefeierten Autorin Mariko Tamaki aus Kanada und dem britischen Illustrator Steve Pugh nur gratulieren:

© Steve Pugh

Ihre Graphic Novel gibt der bekannten Figur eine neue Tiefe. Spätestens ab Seite 10 entwickelt die Geschichte einen so speziellen, durch die Intensität der Bilder fast leidenschaftlichen Drive, dass man sie erst aus der Hand legt, wenn auch wirklich die letzte Pointe durch ist, also ganz zum Schluss.
Tamaki und Pugh haben eine berührende, wilde und zugleich realitätsnahe Coming-of-Age-Story geschaffen. Ein großartiger Auftakt für Panini Ink. Die neue Graphic-Novel-Reihe begleitet jetzt zum Start auch noch andere Heldinnen und Helden auf dem Weg zu sich selbst: Mera, die eigensinnige Prinzessin des Unterwasser-Königreichs Xebel („Mera – Gegen den Strom“), und – wen sonst – Batman („Batman: Nightwalker – Schatten der Nacht“). Wer könnte all den charmanten jungen Superhelden und den ­mindestens genauso charmanten künftigen Superschurkinnen widerstehen?

Alex Kaufmann

Titel

  1. Harley Quinn: Breaking Glass - Jetzt kracht's!
    • VerlagPanini Verlags GmbH
    • Preis 16,99 €
    • ISBN 9783741617614

    bestellen

  2. Mera - Gegen den Strom
    • VerlagPanini Verlags GmbH
    • Preis 16,99 €
    • ISBN 9783741617621

    bestellen

  3. Batman: Nightwalker - Schatten der Nacht
    • VerlagPanini Verlags GmbH
    • Preis 16,99 €
    • ISBN 9783741617638

    bestellen

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld