Literatur-Nachrichten

Albert Uderzo ist tot

Der französische Zeichner und Mit-Autor der Asterix-Comics Albert Uderzo ist im Alter von 92 Jahren in der Nacht von Montag auf Dienstag, am 23. März, gestorben.

Albert Uderzo sei im Schlaf in seinem Haus in Neuilly im Kres seiner Familie an einem Herzinfarkt gestorben. "Er war seit mehreren Wochen sehr müde", sagte sein Schwiegersohn Bernard de Choisy gegenüber der französischen Zeitung "Le Dauphiné".

„Die Welt hat einen großen Zeichner verloren. Zugleich bleiben wir reich beschenkt zurück mit den einzigartigen Comic-Geschichten aus Gallien. Durch die Abenteuer von Asterix wird Albert Uderzo uns und den Lesern in bunter, humorvoller Erinnerung bleiben.Wir bedanken uns bei ihm für eine vertrauensvolle und außergewöhnliche verlegerische Partnerschaft über ein halbes Jahrhundert und für all seine pointierten ZeichnungenundGeschichten", so sein deutscher Verlag Egmont Ehapa Media.

Gemeinsam mit dem Texter René Goscinny erschuf er 1959 das Asterix-Universum. Diese produzierte er nach Goscinnys Tod 1977 alleine. 2008 hatte sich Uderzo aus der unternehmerischen Verantwortung der Asterix-Comics zurückgezogen.

Uderzo wurde am 25. April 1927 geboren und zeichnete bereits mit 18 seine eigenen Comic-Strips. 1951 begenete er dann seinen Freunden und späteren Kollegen Jean Michel Charlier und René Goscinny mit denen er die Comics "Tanguy und Laverdure" und "Umpah-Pah" produzierte.

"Auch wenn er diese Welt verlassen hat, durch Asterix wird der großartige Künstler in den Herzen der Leser für immer weiterleben", so Egmont Ehapa in seinem Nachruf.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld