Literatur-Nachrichten

Ihre Mission: die Jagd auf Verbrecher

Spannung und Spaß sind garantiert: In Kinder­krimis gibt es jede ­Menge Abenteuer und Super-Ermittler – für junge Leser, die gern mitraten und mitfiebern.

Meistens treten sie als Clique auf, zeichnen sich durch Neugierde, Köpfchen und Mut aus und kommen mysteriösen Dingen auf die Spur. Hals über Kopf stürzen sie sich in Abenteuer, die praktischerweise vor den großen Ferien beginnen. Die Helden der Kinderkrimis verschlingen in der Regel selbst gern Detektivromane – es ist ja auch herrlich, wenn die Augen über die Seiten jagen, die Handlung voranprescht und man sich selbst an der Auflösung versuchen kann!

Die jungen Ermittler in Turnschuhen sind unterwegs mit Geocaching – einer neuen Form der Schatzsuche über GPS. Manchmal besitzt einer von ihnen sogar besondere Fähigkeiten, kann sich zum Beispiel unsichtbar machen, Gedanken lesen oder ist Computerspezialist. Und oft ist ein Hund mit von der Partie, natürlich ein ganz besonders cleverer. Die bei Kindern ohnehin schon sehr beliebten Detektivgeschichten werden in diesem Frühling durch Gimmicks wie Comicstrips, Expertentipps, Geheimfolie oder ein Daumenkino aufgepeppt.

Für Leser ab sieben sind „Die unsichtbaren 4“ unterwegs: drei Kinder und ein Spürhund. Ihre Mission: die Jagd nach Verbrechern. Ihre Geheimwaffe: Sie können sich unsichtbar machen. Die ersten vier Bände der Erstleser-Reihe sind zeitgleich erschienen, farbig illustriert, und enthalten je einen Profi-Detektiv-Tipp am Ende. Henriette Wich ist auch die Autorin der sehr erfolgreichen Reihe „Die drei !!!“.

Die „Neue Katze“ ist eine fiese Kratzbürste. Doch als sie plötzlich verschwindet, glauben Anna, Tom und Suzanne an eine Entführung und machen sich auf die Suche. „Das große Katzenkomplott“, das die Fortsetzung von „Das große Hamstermassaker“ ist, punktet mit schrägen Bildern, lockerem Schreibstil und dynamischem Layout.

Weil der elfjährige Vincent den Vater vermisst, beginnt er einen Mann zu beschatten, der ihm selbst sehr ähnlich sieht. Aber immer wieder verliert sich dessen Spur. Inge Meyer-Dietrich legt mit „Geheimsache Daddy“ (Ravensburger) eine schlüssige Krimigeschichte vor, die Leonard Erlbruch keck illustriert hat. Für Leser ab neun.

Für Kinder ab zehn hat Kirsten Boie ihren ersten Kinderkrimi geschrieben: „Der Junge, der Gedanken lesen konnte“ (Oetinger). Der Held ist der elfjährige Valentin, und der Schauplatz ist etwas ungewöhnlich: ein Friedhof. Die hinreißende Geschichte um Freundschaft, Trauer und Hoffnung wird von kurios-liebenswerten Charakteren bevölkert.

Mysteriöse Dinge ereignen sich in einem Fischerdorf in Cornwall, wo Laura Marlin neuerdings wohnen soll. Begleitet von ihrem treuen Husky macht sie sich auf, ihren ersten Kriminalfall zu lösen. „Ein Fall für Laura Marlin. Die Todesbucht“ wurde von jungen Lesern zum Blue Peter Book of the Year 2011 gewählt.
Auch die dänische Schauspielerin und Kinderbuchautorin B. E. Jorgensen kann sich mit Lorbeeren schmücken. Ihre Serie „Esme & Igor“ gewann einen angesehenen Wettbewerb um die beste Detektivgeschichte, unter Vorsitz von Bjarne Reuter. „Die dritte Stunde nach Mitternacht“ (Thienemann) bildet den Auftakt der Reihe. Im Zentrum stehen die 12-jährige Esme und ihr Cousin Igor. Für Leser ab elf.

„Bang! Leon und die magische Kammer“ (Kosmos) ist der erste Teil einer Trilogie um ein ungewöhnliches Agentenduo, das aus dem 13-jährigen Leon Rapid besteht – und der Romanfigur Fred Speed. Der Jungskrimi ist actionreich und wird teilweise als Comic erzählt. Etliche Verfolgungsjagden geben ihm Zunder.

Verena Hoenig

Titel

  1. Die unsichtbaren 4: Der Cäsar-Code
    • VerlagLoewe
    • ISBN 978-3-7855-7135-4

    bestellen

  2. Das große Katzenkomplott
    • VerlagSauerländer
    • ISBN 978-3-411-80977-6

    bestellen

  3. Ein Fall für Laura Marlin. Die Todesbucht
    • VerlagFreies Geistesleben
    • ISBN 978-3-7725-2531-5

    bestellen

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld