Literatur-Nachrichten

Der Sommer kann kommen

Der Urlaub rückt näher – doch welche Bücher taugen als Lektüre für Strandkorb oder Hängematte? Wir empfehlen Ihnen ein paar Schmöker, mit denen Sie in jedem Fall richtig liegen

Bärbel Schäfer, Achim Winter: "Zen im Gurkenbeet" (Weissbooks)
Wenn es um Immobiliengeschäfte geht, kennt Carlo keine Freunde. Bis er eines Tages undercover in eine Schrebergartensiedlung eintaucht, die einem Einkaufszentrum weichen soll. Er ahnt nicht, dass seine Begegnung mit einer Punkerin und einem Zen-Buddhisten sein Leben verändern wird. Witzige und schrille Roman­satire von Moderatorin Bärbel Schäfer und ZDF-Reporter Achim Winter.

Eva Völler: "Leg dich nicht mit Mutti an" (Bastei Lübbe)
Was macht man als alleinerziehende Mutter mit einem maroden Haus? Annabell ringt sich schweren Herzens dazu durch, zu ihrer Bank zu gehen, um einen Kredit zu beantragen. Pech, dass sie dabei prompt in einen Banküberfall gerät und angeschossen wird – was sich jedoch als pures Glück erweist. Denn als Opfer gewährt man ihr ein großzügiges Darlehen. Die Haus­sanierung kann also beginnen, doch dann stehen plötzlich zwei tatkräftige Mütter vor der Tür – die eigene Hippie-Mama, aber noch schlimmer: die generalstabsmäßige Schwiegermutter. Flott geschriebener, launiger Unterhaltungsroman.

Susan Mallery: "Ich fühle was, was du nicht siehst" (Mira)
Fool’s Gold, eine Kleinstadt wie ein Klischee: Eigenwillige Bewohner, Klatsch und Tratsch. Hier ist Liz, mittlerweile eine erfolgreiche Krimiautorin, unter ständiger Beobachtung und Beurteilung aufgewachsen. Nie wieder wollte sie zurückkehren in die Straßen der Vergangenheit. Doch dann rufen ihre drei Nichten, von deren Existenz sie bislang nichts ahnte, um Hilfe. Als Liz schließlich noch ihr Ex über den Weg läuft, schlagen die Emotionen über der jungen Frau zusammen. Mit Humor und Herz erzählte Romantikkomödie.

Julie Peters: "Im Land des Feuerfalken. Ein Neuseeland-Roman" (Wunderlich)
1907: Josie wächst als Wildfang bei ihrer Mutter im Wald auf, ihre Schwester Sarah dagegen unter Aufsicht der strengen Großmutter am Stammsitz der Familie. Denn die O’Briens, eine irische Auswandererfamilie, sind bis auf die Grundfesten zerstritten. Als ein paar Jahre später der Erste Weltkrieg ausbricht und die Folgen auch in Neuseeland zu spüren sind, müssen die Mädchen plötzlich auf eigenen Beinen stehen. Packender zweiter Teil von Julie Peters’ Saga über die erste Generation irischer Einwanderer in Neuseeland.

Jess Jochimsen: "Bellboy oder: Ich schulde Paul einen Sommer" (dtv)
Der 31-jährige Lukas, Spross einer ur-bayerischen Großfamilie, hat sich vor Jahren nach München durchgeschlagen, allerdings ohne Erfolg: Freundin weg, Studium abgebrochen, laue Nebenjobs. Da holt ihn aus heiterem Himmel die Vergangenheit ein in Gestalt seines demenzkranken Cousins. Dringend muss ein Geheimnis gelüftet werden, und so begeben sich die zwei in den bayerischen Niederungen auf eine groteske Spurensuche. Komisch und charmant, mit einem verblüffenden Ende. 

Titel

  1. Zen im Gurkenbeet
    • VerlagWeissbooks
    • ISBN 978-3-940888-12-9

    bestellen

  2. Leg dich nicht mit Mutti an
    • VerlagBastei Lübbe
    • ISBN 978-3-404-16648-0

    bestellen

  3. Ich fühle was, was du nicht siehst
    • VerlagMira
    • ISBN 978-3-89941-979-5

    bestellen

  4. Im Land des Feuerfalken. Ein Neuseeland-Roman
    • VerlagWunderlich
    • ISBN 978-3-8052-5024-5

    bestellen

  5. Bellboy oder: Ich schulde Paul einen Sommer
    • Verlagdtv
    • ISBN 978-3-423-21402-5

    bestellen

1 Kommentar/e

1. Magnus See 14.06.2012 11:11h http://www.ventura-verlag.de/html/yvans_schatten.html Magnus See

Wir würden gerne einen weiteren Titel empfehlen:
Klaus Goehrke: "Yvans Schatten. Hundstage auf Korsika"

Die 17-jährige Lale Lindberg freut sich auf den Korsikaurlaub. Zusammen mit ihren Eltern, dem befreundeten Ehepaar Urban und deren Sohn Jan will sie einfach die Hundstage auf der Mittelmeerinsel genießen. Weder die enorme Hitze noch Meldungen von Terroranschlägen beeinträchtigen die Urlaubsfreude. Als eine Leiche am Strand entdeckt wird, scheint es mit der Unbekümmertheit vorbei zu sein.

Auf einem Konzert lernt Lale Claudio kennen und verliebt sich in den korsischen Studenten. Claudio ist politisch engagiert, und als Lale mit ihm an einer Demonstration teilnimmt, gerät sie ins Visier der Polizei. Als die Polizisten nach ihm suchen, warnt sie ihn und begleitet ihn auf seiner Flucht ins Inselinnere. Kurz vor ihrer Abreise wird Claudio verhaftet, denn er soll Kontakt zu dem gesuchten Freiheitskämpfer Yvan haben. Für Lale wird klar: Sie muss ihrem Claudio helfen...und plötzlich steht er vor ihrer Tür!

Lale reift in nur einem Sommer von einem unbekümmerten Teenager zu einer verantwortungsbewussten Erwachsenen. Ihre Sicht ermöglicht es, dem Leser sowohl ein eindrucksvolles Panorama der Insel zu entfalten, als auch einen Blick auf die politisch-kulturelle Seite eines Landes zu gewähren, der Urlaubern meist verwehrt bleibt.

ISBN 978-3-940853-16-5
Paperback, 228 Seiten
EUR 12,90

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld