Literatur-Nachrichten

Lesen auf Tablets ist für Ältere leichter

Auch wenn die Probanden angaben, lieber in gedruckten Büchern zu lesen: Untersuchungen von Forschern der Universitäten in Mainz, Göttingen und Marburg zeigen, dass für ältere Menschen das Lesen auf Tablets wegen des höheren Kontrasts der Buchstaben vor dem Hintergrund leichter ist.

Gemessen wurden Augenbewegungen und Hirnströme von Probanden. Während bei der Gruppe der 21- bis 34-jährigen Probanden kaum Unterschiede beim Lesen von gedruckten Büchern, E-Books und Tablets zeigten, wurde das Gedächtnis der 60- bis 77-Jährigen beim Lesen auf Tablets deutlich stärker aktiviert. Die Ergebnisse der Untersuchung "Subjective Impressions Do Not Mirror Online Reading Effort: Concurrent EEG-Eyetracking Evidence from the Reading of Books and Digital Media" wurden gestern im Journal "PLOSone" veröffentlicht:

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld