Literatur-Nachrichten

Programm für "Vollidioten" steht

Das Frankfurter Lesefest geht in die fünfte Runde: Vom 31. März bis 12. April wird in der Mainmetropole Eckhard Henscheid "Die Vollidioten" gelesen. Heute wurde das Programm vorgestellt.

Im Rahmen des Lesefestes werden danach über 70 Veranstaltungen an mehr als 60 Orten in der ganzen Stadt (sowie einige im Rhein-Main-Gebiet) stattfinden — in Bibliotheken und Büchereien, im Literaturhaus, in der Oper und in Museen, aber auch in Ateliers und bei der FAZ, an Bücherschränken und in Cafés und Bars. Darunter Lesungen, literarische Spaziergänge, Diskussionen, Vorträge, Filme und Ausstellungen.

Eckhard Henscheid wird an 20 Veranstaltungen selbst teilnehmen und mitwirken. Zudem wirken zusätzlich über 100 Personen am Programm mit, so die Veranstalter.

Eröffnet wird "Frankfurt liest ein Buch" 2014 am Montag, 31. März, 19.30 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek (Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main) mit Eckhard Henscheid und den Lesenden Bernd Eilert, Nikolaus Jungwirth, Peter Knorr, Elsemarie Maletzke, Martin Mosebach, Anna Poth, Oliver Maria Schmitt sowie Hans Zippert.

Unter dem Titel "Heimgeräumt und weggetan" spielen sich Eckhard Henscheid und Gerhard Polt beim großen Abschlussabend am Samstag, 12. April, 20.00 Uhr im Sendesaal des Hessischen Rundfunks (Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt am Main) "mit allerlei bayerischem Gegrantel rund um 'Die Vollidioten' gegenseitig die Bälle zu", so die Ankündigung.

Das vollständige Programm von "Frankfurt liest ein Buch" 2014 steht auf der Website frankfurt-liest-ein-buch.de zum Download bereit.

Gedruckt ist das Programmheft der März-Ausgabe von "FRIZZ Das Magazin" beigeheftet sowie einzeln im Buchhandel, bei den Kooperationspartnern und in vielen öffentlichen Einrichtungen erhältlich.

Eine Neuausgabe von "Die Vollidioten", mit den Zeichnungen von F. K. Waechter und einem neuen Nachwort von Eckhard Henscheid, liegt im Verlag Schöffling & Co. vor.

An den ersten vier Auflagen von "Frankfurt liest ein Buch" haben nach Angaben der Veranstalter rund 50.000 Besucher teilgenommen, bei rund 400 Veranstaltungen. Organisiert wird das Lesefest vom Verein "Frankfurt liest ein Buch", in diesem Jahr unterstützt von 55 Kooperationspartnern.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld