Junge Leser / Wortwechsel

Nichts für Angsthasen

Ganz schön blutrünstig und speziell geht es zu in „Eine dunkle und GRIMMige Geschichte“. Eine Collage aus herrlich anderen Märchen ganz nach dem Geschmack von Schauspieler Peter Kaempfe

Jetzt bestellen
Eine dunkle und GRIMMige Geschichte

Sind Märchen was für kleine Kinder?
Auf keinen Fall, in den richtigen Märchen geht es ziemlich blutig zu, das sind fiese kleine Horrorgeschichten und nichts für Weicheier!

Was ist so besonders an der „Dunklen und GRIMMigen Geschichte“?
Adam Gidwitz schreibt superwitzig und selbstironisch, und zwei Sätze später gruselt es dir die Socken aus. Du weißt nie, was dich erwartet.

Welche Figur wären Sie gern in einem Märchen?
Natürlich der Hänsel aus der GRIMMigen Geschichte. Obwohl Gretel manchmal schon ziemlich rumnervt und mir schließlich den Kopf abschlagen würde und ich meinem Vater den Kopf abhacken würde …

Wie würde Ihr Lieblingsmärchen anfangen?
Wie alle Märchen betulich mit „Es war einmal ...“, nur muss es dann völlig anders weitergehen, sodass kein Stein auf dem anderen bleibt.

Zur Person
Peter Kaempfe lebt als Schauspieler, Regisseur und Autor in Bremen. Er arbeitet für Funk und Fernsehen („Tatort“) und tourt mit eigenem Soloprogramm.

Interview: Ina Grün

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld