Literatur-Nachrichten

Station im Ländle

Noch bis Herbst 2015 will das Projekt "Übersetzungswürfel – sechs Seiten europäischer Literatur und Übersetzung" in mehrtägigen Veranstaltungsreihen das literarische Übersetzen als künstlerischen Prozess erfahrbar machen. Nächste Station des Programms ist das Stuttgarter Literaturhaus.

Nach erfolgter Premiere in Krakau sind die weiteren Stationen des "Übersetzungswürfels" Ljubljana, Tübingen, Prag und Berlin. Autorinnen, Übersetzer und Expertinnen aus Deutschland, Polen, Tschechien, Slowenien, Österreich, Kroatien, der Schweiz und der Ukraine präsentieren die Vielgestaltigkeit europäischer Literatur, ihre Räume und Verflechtungen. Eine besondere Beachtung erfährt laut Veranstalter "die junge Generation mit ihren transkulturellen Biografien im heutigen Europa".

Unter den Rubriken "Gelesenes", "Gespieltes", "Getauschtes", "Gemogeltes", "Gekreuztes", "Gesucht und gefunden" erwarten das Publikum Veranstaltungen, die das Übersetzen künstlerisch, analytisch und interaktiv in Szene setzen.

Mehr Informationen zum Übersetzerwürfel (externer Link).

Programm des Stuttgarter Übersetzungswürfels vom 24. bis 28. September.

 

 

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld