Literatur-Nachrichten

Nicola Steiner moderiert den Club

Nicola Steiner ist die neue Moderatorin des „Literaturclub“. Neben den Kritikern Elke Heidenreich, Rüder Safranski und Hildegard Keller erweitert der SRF die Kritikerrunde gleich um mehrere Köpfe. In neuer Formation startet die Runde am 30. September mit ihrer ersten Sendung.

Nicola Steiner (40) ist seit 2008 Mitglied der Literaturredaktion von SRF. Als Redakteurin war sie für die Inhalte des „Literaturclub“ verantwortlich und produziert Radiosendungen, vor allem die Literatur-Hintergrundsendung „52 beste Bücher“ auf SRF 2 Kultur. Nach ihrem Studium der Sprachen sowie Wirtschafts- und Kulturraumstudien in Passau arbeitete sie bei den Verlagen Hanser in München und Schöffling & Co. in Frankfurt und ab 2003 bei der Zeitschrift „Du“ in Zürich. Seit 2007 war sie Redakteurin bei den „Sternstunden“ von SF sowie SRF und freie Mitarbeiterin für Daniel Keel, dem früheren Verleger des Diogenes Verlags. Zudem ist sie Herausgeberin der Bücher „Lustig ist das Verlegerleben – Briefe von und an Daniel Keel“ und „Spätlese – Aufsätze, Reden und Gespräche von Daniel Keel“.

Das Kritikerteam des "Literaturclubs" wird erweitert: Acht Literaturkennerinnen und -kenner diskutieren  in wechselnder Besetzung engagiert über Literatur.

Neben den bewährten Kritikern Elke Heidenreich, Rüdiger Safranski und Hildegard Keller sind neu im festen Team des „Literaturclub“ dabei:

  • Martin Ebel, seit 2002 Literaturchef beim „Tages-Anzeiger“
  • Max—Frisch-Biograf Julian Schütt (Autor, freier Kulturjournalist und Kritiker)
  • Thomas Strässle (Dozent für neuere deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Zürich)
  • Philipp Tingler ist Schriftsteller, Essayist und Kolumnist.

SRF zeichnet den „Literaturclub“ im Papiersaal Sihlcity in Zürich öffentlich und vor Publikum auf.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld