Literatur-Nachrichten

"Die geliebten Schwestern" geht auf Oscar-Jagd

Dominik Grafs Dreiecksgeschichte um Friedrich Schiller und die Schwestern von Lengefeld geht ins Rennen um die Oscars. Das teilte die Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, mit.

Der Film soll als Kandidat in der Kategorie „bester ausländischer Film“ starten.

17 Filme standen in diesem Jahr der Jury zur Auswahl. „Die geliebten Schwestern“ überzeugte als „modern erzählte Ménage à trois- und Liebesgeschichte.“ Auch die „unkonventionelle Komposition“ und Leistung der Schauspieler nötigte den Kritikern Respekt ab. Bei der Berlinale war der Streifen leer ausgegangen – vielleicht klappt es nun mit dem Oscar.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld