Belletristik / Buchhändler-Tipp

Intelligent und traurig

"Das Sandkorn" erzählt von einem Kunsthistoriker, der aus der Enge des Wilhelminischen Kaiserreichs nach Apulien flüchtet. Ein Roman, der auch durch seinen aufklärerischen Anspruch besticht.

Jetzt bestellen
Das Sandkorn

historiker Jacob Tolmeyn im Frühling des Jahres 1914 aus Berlin nach Süditalien. Zusammen mit seinem Assistenten erforscht er die Staufischen Kastelle und sammelt an jedem Ort Sandproben. Als er aufgrund des Kriegsausbruchs nach Berlin zurückkehren muss, verteilt er den Sand in der Stadt. In der allgemeinen hyste­rischen Stimmung macht ihn das verdächtig, er wird festgenommen und gerät in die Fänge des Kommissars Franz von Treptow, der spürt, dass Tolmeyn etwas verbirgt. Elegant verwebt Christoph Poschenrieder die Erinnerungen seines ­Helden Jacob Tolmeyn mit den Verhörprotokollen des Kommissars. Der Roman erzählt fiktiv und historisch fundiert, wie das nationalistische deutsche Kaiserreich mit Minderheiten umging.

Ein intelligentes und trauriges Buch, das ich ­allen ans Herz lege, die gern einen gut geschriebenen, spannenden Roman mit historischem Hintergrund und gelassenem aufklärerischem Impuls lesen.

Dieses Buch ist eine Empfehlung von …

  1. Bettina Heinzelmann Bücher Pustet (Regensburg)

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld