Junge Leser / Wortwechsel

Hier reinlesenJetzt bestellen
Der Grüffelo

Die kleine Maus: "Wer ist nicht gern berühmt?!"

Vor 15 Jahren hat die kleine Maus den Grüffelo und die Tiere des Waldes kräftig ausgetrickst. Davon erzählt das erfolg­reiche Bilderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler. Wir haben die Maus interviewt.

Hallo, kleine Maus! Sag, wo bleibt denn der Grüffelo? Wolltet ihr nicht zusammen zum Interview kommen?
Ach, ich glaube, der fürchtet sich so ... vor mir, der kleinen Maus. Einst habe ich ihm ganz schön Angst und Beine gemacht, als ich ihm gezeigt habe, dass sich alle Tiere im Wald vor mir fürchten. Seitdem begegne ich ihm nur noch selten. Und wenn er mich sieht, dann nimmt er flugs Reißaus.

Du und der Grüffelo, ihr feiert in diesem Jahr euren 15. Geburtstag. Wie gefällt dir der ganze Wirbel?
Das ist natürlich großartig, gerade so, als würde jemand einen riesigen Haselnussberg vor meiner Nase bauen. Ich freue mich, dass sich immer noch Kinder abends stundenlang davon erzählen lassen, wie ich den Grüffelo ausgetrickst habe. Wer ist nicht gern berühmt?!

Wo genau wohnt ihr eigentlich?
Der Grüffelo wohnt mit dem Grüffelokind im lichten Teil des Waldes in einer Höhle. Wo ich wohne, verrate ich lieber nicht. Alle meinen, ich wohne im Dunkeln, dort, wo die Bäume ganz dicht ­zusammenstehen. Hihi, das stimmt aber nicht, und keiner wird’s erraten!

Der Grüffelo sieht total gefährlich aus, trotzdem mögen ihn ganz, ganz viele Kinder. Was meinst du, weshalb ist das so?

Diese Frage stelle ich mir auch schon seit 15 Jahren. Vielleicht, weil er Angst vor einer kleinen Maus hat und deshalb so gefährlich nicht sein kann. Noch dazu habe ich ihn so ausführlich beschrieben, dass ihn alle Welt sympathisch finden muss.

Hattest du jemals Angst vor dem Grüffelo?

Keine einzige Minute. Mmmhhh, vielleicht eine Sekunde … ­
Als er plötzlich vor mir stand, genau so, wie ich ihn mir in meiner Fantasie ausgemalt hatte, bin ich doch erschrocken.

Du bist ja sozusagen Angstexpertin. Was hilft dir am besten dagegen? Oder wie machst du dir Mut?
Das ist reine Kopfsache! Na ja und ein kleines bisschen Fantasie gehört natürlich auch dazu … Es lohnt immer, sich ein Herz zu ­fassen und mutig zu sein, auch dann, wenn die anderen einem überlegen zu sein scheinen.

Euer Buch steht in Millionen von Kinderzimmerregalen auf der ganzen Welt. Bist du stolz darauf?
Aber klar doch. Ich freue mich sehr, dass wir so weit herumkommen! Unter uns gesprochen: Die Kinder wissen natürlich, dass ich die wahre Heldin der Geschichte bin und nicht der dusselige, harmlose Grüffelo! Das macht mich wirklich stolz!

Als Geburtstagskind darf man sich etwas wünschen. Was wünschst du dir denn und was dem Grüffelo?
Ein Berg aus Nüssen wäre himmlisch. Und für den Grüffelo – meinetwegen, wenn es dem Rest der Welt Freude bereitet – ein ­Butterbrot mit kleiner Maus. Aber die kriegt er ja so­wieso nicht, denn ich bin gefürchtet waldaus und waldein. Habe ich euch doch bereits erzählt: „Die Maus spazierte im Wald umher …“ ←
Ina Grün

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld