Belletristik

Unter uns die Nacht
Becky Chambers: UNTER UNS DIE NACHT

Sehnsucht nach Leben

Wo gehöre ich hin, wo kann ich leben und was bringt die Zukunft? Es sind Fragen, mit denen sich jeder irgendwann auseinandersetzt – und doch liegen die Dinge für Tessa, George, Isabel und Kip anders.

weiter
Das Signal
Joshua Tree, Philipp Tree: DAS SIGNAL

Fatale Forschung

Den Auftakt zu seiner neuen Trilogie hat der SF-Erfolgsautor Joshua Tree zusammen mit seinem Bruder Philipp geschrieben. 

weiter
Die Reinsten
Thore D. Hansen: DIE REINSTEN

Künstliches Paradies

Im Jahr 2191 sichert die künstliche Intelligenz Askit das Überleben der Erde. Nach Klimakatastrophen, Kriegen und Seuchen übernahm die Super­intelligenz vor eineinhalb Jahrhunderten die Macht. 

weiter
Die Leserin
David Bielmann: DIE LESERIN

Eine Frau, ein Buch und eine große Liebe

Ein junger Mann schreibt unter Pseudonym ein Buch für eine Buchbloggerin, in die er sich verliebt hat. Sie weist es zurück, da sie prinzipiell nichts im Selbstverlag Erschienenes liest. 

weiter
Der Wal und das Ende der Welt
John Ironmonger: DER WAL UND DAS ENDE DER WELT

Retter der ganzen Welt

In der Literatur steht der Wal oft für ungeheure Kraft und Macht. Bei John Ironmonger hingegen wird ein gestrandeter Wal zur Metapher für Menschlichkeit in schweren Zeiten.

weiter
weg
Doris Knecht: WEG

Abenteuerliche Spurensuche

„weg“ erzählt, wie die Suche nach der abgetauchten Tochter zur Reise durch Asien und durchs eigene Leben wird. Es geht um Ängste, Loslassen und ungeahnten Mut.

weiter
Das Verschwinden der Stephanie Mailer
DAS VERSCHWINDEN DER STEPHANIE MAILER

Schwarze Nacht in Orphea

Mit seinem neuen Roman kehrt Joël Dicker zu seinen Anfängen zurück: Wie in seinem Bestseller „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ bewirkt ein altes Verbrechen neue Verdächtigungen und Morde.

weiter
Der Zopf
Laetitia Colombani: DER ZOPF

Das Leben feiern

Jetzt als Taschenbuch verfügbar: Laetitia Colombanis Bestseller, mit dem die ­französische Drehbuchautorin und Schauspielerin die Geschichten dreier starker Frauen über drei Kontinente hinweg verknüpft. 

weiter
Ein Tropfen vom Glück
Antoine Laurain: EIN TROPFEN VOM GLÜCK

Eine Reise nach Paris

Nach einem Einbruch sitzen die Bewohner des Hauses bei einem Glas Wein zusammen. Eigentlich wollen die vier nur den Schreck verdauen, doch dann wird es ein sehr gemütlicher Abend. 

weiter
Verrückt nach Schweden
Christoph Maria Herbst liest: VERRÜCKT NACH SCHWEDEN

Lebe deinen Traum, alter Schwede!

Mancher wäre gern ein Franzose oder ein Ungar. Dafür kann es Gründe geben. Mikko Virtanen wäre gern ein Schwede. Aus seiner Perspektive gibt es auch dafür einen guten Grund, denn Mikko ist Finne, und für die Finnen ist Schweden in etwa das, was für uns Italien ist.

weiter
1919
Herbert Kapfer: 1919

Wahn und Wirklichkeit

Mit seinem Buch „1919“ hat Herbert Kapfer das kühne literarische Kaleidoskop eines martialischen Friedensjahres voller Ängste und Hoffnungen geschaffen.

weiter
Marina, Marina
Grit Landau: MARINA, MARINA

Eine italienische Geschichte

Sant’Amato, ein kleiner Ort an Liguriens Küste, ist Ausgangspunkt für Grit Landaus bezaubernden Roman „Marina, Marina“. Er handelt von einem Dorf und dessen ­Bewohnern, von einer weitläufigen Familie, der Liebe und dem italienischen Dolce Vita.

weiter