Literatur-Nachrichten

07. August 2014 Debut einer 16-jährigen Autorin

Nachwuchspreis für Anna Seidl

Soeben hat die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur die Preisträgerin des Nachwuchspreises 2014 bekanntgegeben: Anna Seidl überzeugte die Jury mit ihrem Roman „Es wird keine Helden geben“ (Oetinger).

weiter
07. August 2014 KrimiZeit-Bestenliste August

Abrechnung in Südafrika

Mit dem abschließenden Band seiner "Rache-Trilogie" − "Black Heart" (btb) − landet der südafrikanische Autor Mike Nicol auf Rang 2; ist damit höchstplatzierter Neueinsteiger der KrimiZeit-Bestenliste August. Olen Steinhauer kann mit "Die Kairo-Affäre" (Blessing) den ersten Platz behaupten.

weiter
06. August 2014 Eine der meistgelesenen Schriftstellerinnen der DDR

Elfriede Brüning ist tot

Die Schriftstellerin Elfriede Brüning (103) ist am 5. August im Kreis ihrer Familie gestorben. Als letztes noch lebendes Mitglied des 1928 gegründeten Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller habe sie bis zu ihrem Lebensende am "Traum vom Sozialismus festgehalten", schreibt der Schriftstellerverband VS in einem Nachruf.

weiter
05. August 2014 Thomas Hürlimann erhält den Alemannischen Literaturpreis 2014

"In der Tradition von Max Frisch"

Der Schweizer Schriftsteller und Dramatiker Thomas Hürlimann erhält den Alemannischen Literaturpreis 2014. Der Preis von den Stiftern Stadt Waldshut-Tiengen, dem Medienhaus Südkurier und der Sparkasse Hochrhein ist mit 10.000 Euro dotiert. Verleger Egon Ammann hält am 26. Oktober bei der Preisvergabe die Laudatio.

weiter
05. August 2014 Krimi-Literaturfestival Crime Cologne

Mord und Totschlag am Rhein

Das internationale Krimiliteratur-Festival Crime Cologne geht in die dritte Runde und wird vom 24. bis 28. September die Kölner Innenstadt mit vielen Lesungen bespielen. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit 8.000 bis 12.000 Besuchern, der Vorverkauf hat gerade begonnen.

weiter
04. August 2014 34. Erlanger Poetenfest

Von der Nacht der Poesie bis zur Übersetzerwerkstatt

Rund 12.000 Besucher erwartet die Stadt Erlangen bei ihrem Poetenfest, das vom 28. bis 31. August stattfindet. Mehr als 80 Schriftsteller, Literaturkritiker und Publizisten sind zu Lesungen und Gesprächen eingeladen; die Porträt-Abende sind Ulla Hahn, Navid Kermani und Joachim Sartorius gewidmet. 

weiter
04. August 2014 Buchcharts - Neues von Bestsellerliste

Nation in Auflösung und Herzgebreche

Neueinsteiger auf der Bestsellerliste: Mit "Die Abwicklung. Eine innere Geschichte des neuen Amerika" ist dem Journalist George Packer eine packende Reportage über den drohenden Verfall einer Weltmacht gelungen. Sein Buch wurde im vergangenen Jahr mit Preisen bedacht und zum Bestseller in den USA − die deutschsprachige Übersetzung ist Ende Juli bei S. Fischer erschienen und steigt auf Platz 7 der Sachbuch-Bestsellerliste ein.

weiter
01. August 2014 Buchhändler in Deutschlandradio Kultur

Buchtipps von Ingo Herrmann

Jeweils freitags sprechen um 10.45 Uhr in der Sendung Lesart (Das Literaturmagazin; 10−11 Uhr) von Deutschlandradio Kultur Buchhändler über aktuelle Bücher – Bestseller und solche, die es werden könnten. Hier zum Anhören: Der Berliner Buchhändler Ingo Herrmann (Buchhandlung Moby Dick) über seine Toptitel:

weiter
01. August 2014 Hesse-Literaturpreis 2014 an Angelika Klüssendorf

"Eine bewegende Bildungsgeschichte"

Der mit 15.000 Euro dotierte Hermann-Hesse-Literaturpreis geht in diesem Jahr an die Schriftstellerin Angelika Klüssendorf. Die Jury würdigt die "subtile Darstellungskunst" der Autorin. Den Förderpreis erhält Dorothee Elmiger.

weiter
29. Juli 2014 Heinemann-Friedenspreis 2014 für Geschichte über das Warschauer Ghetto

"Parabel zeitloser Humanität"

Für ihre gemeinsam gestaltete Erzählung "Fräulein Esthers letzte Vorstellung" (Gimpel Verlag) erhalten Autor Adam Jaromir, Illustratorin Gabriela Cichowska und Grafikerin Dorota Nowacka in diesem Jahr den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher.

weiter
28. Juli 2014 Vier bayerische Kunstförderpreise in der Literatur vergeben

"Impulsgeber und Inspiratoren für andere junge Autoren"

Die bayerischen Kunstförderpreisträger 2014 in der Sparte Literatur stehen fest: Die mit je 6.000 Euro dotierten Preise gehen an Kenah Cusanit für ihren ersten Gedichtband "aus Papier" (Hochroth Verlag) und an Manuel Niedermeier für den Roman "Durch frühen Morgennebel" (C.H. Beck). Ein weiterer Preis wird auf Wunsch der Jury geteilt und geht an Joshua Groß für "Der Trost von Telefonzellen" (starfruit publications) sowie an Luchterhand Literaturverlag-Lektorin Susanne Krones für "Tonspur – wie ich die Welt von gestern verließ" (dtv/Reihe Hanser).

weiter