Literatur-Nachrichten

01. September 2005

Vier Aufbrüche ins Unbekannte

Längen-, Breiten-, Höhengrade – na, da gibt es doch Spannenderes? Ach was! Die Literatur feiert in diesem Herbst die Helden der Geografie.

weiter
01. September 2005

Auf literarischer Gipfeltour

Michel Houellebecq, A. L. Kennedy, Ian McEwan, Cees Nooteboom, Annie Proulx, Philip Roth - bei so viel literarischer Höhenluft kann einem schon schwindelig werden. Deshalb geben Sie sich vertrauensvoll in unsere Obhut und lassen sich hinaufführen in Regionen, wo es einem den Atem verschlägt.

weiter

Mit dem Roman „Alles ist erleuchtet“ gelang dem Amerikaner Jonathan Safran Foer ein fulminantes Debüt. In seinem zweiten Buch „Extrem laut und unglaublich nah“ verarbeitet der Autor das Trauma des 11. September 2001. Das Buchjournal sprach mit Foer in New York und traf einen nachdenklichen jungen Mann.

weiter

Von Entführung über blutigen Fremdenhass bis zum eiskalten Mord: Die Thriller für den Lesernachwuchs halten sich nicht mehr mit Betulichkeiten auf.

weiter
01. Juni 2005

Hören in einem Zug

Über Berg und Tal. Durch eintönige, scheinbar endlose Ebenen. Ans Meer. Jede Bahnstrecke hat ihre Reize. Mit dem passenden Hörbuch als Reisebegleiter allemal.

weiter
17. März 2005 Däumelinchen und Co melden sich zu Wort

Wo die Wirklichkeit zum Märchen wird

Am 2. April 2005 jährt sich der Geburtstag von Hans Christian Andersen zum 200. Mal. In Kopenhagen, wo er zu Weltruhm gelangte, und in seiner Heimatstadt Odense ist die Erinnerung an den großen dänischen Märchendichter lebendiger denn je.

weiter
15. März 2005 Einfach mal zurücklehnen

Rote Karte für den Stress

Wir haben uns zum Sklaven unseres Terminkalenders gemacht. Und bleiben dabei selbst auf der Strecke. Deshalb sollte die Devise „runterkommen“ lauten. Und im nächsten Schritt „bei sich ankommen“. Neue Wellness-Ratgeber schlagen vor, wie es funktionieren könnte.

weiter