Suche nach Schlagwort: LBM 2019

Leipziger Buchmesse will Buchverkauf neu regeln

Freie Fahrt für Aussteller

Die Leipziger Buchmesse will die Messebuchhandlung mit ihren drei Standorten neu ausschreiben, außerdem soll sie ab 2020 nach dem Sortimentsprinzip betrieben werden. Gleichzeitig wird der Buchverkauf freigegeben. 

weiter
Bilanz der Leipziger Buchmesse

286.000 Besucher*innen

Bei frühlingshaften Temperaturen kamen rund 286.000 Besucher vom 21. bis 24. März zur Leipziger Buchmesse und dem Lesefest Leipzig liest − das waren 5,5 Prozent mehr als im vergangenen Jahr (271.000). Sie konnten die Neuerscheinungen von 2.547 Ausstellern aus 46 Ländern entdecken.

weiter
Leseförderung

Fürs Lesen verloren?

Wenn in den Verbindungsgängen zwischen den Messehallen der Leipziger Buchmesse zwischen kostümierten Manga-Fans oder Herden von aufgekratzten Jugendlichen kein Durchkommen mehr ist, kann man leicht vergessen, dass viele Kinder und Jugendliche ohne das Hobby Lesen auskommen – und es nicht mal vermissen. Doch da steckt mehr als eine Vorliebe dahinter. Bei der Leipziger Buchmesse wurden unterschiedliche Konzepte zur Förderung diskutiert.

weiter
Engagement fürs Kinder- und Jugendbuch

Maren Bonacker ausgezeichnet

Die freie Journalistin, Kinder- und Jugendbuchexpertin sowie Mitarbeiterin der Phantastischen Bibliothek Wetzlar, Maren Bonacker, hat heute auf der Leipziger Buchmesse den 8. avj medienpreis erhalten.

weiter
Silke Schlichtmann ist Lesekünstlerin des Jahres 2019

Mit Gitarre und Gelassenheit

Die Kinderbuchautorin Silke Schlichtmann ist Lesekünstlerin des Jahres 2019. Mit der Auszeichnung kürte die Interessengruppe (IG) Leseförderung des Börsenvereins auf der Leipziger Buchmesse zum elften Mal eine Kinderbuchautorin, deren Lesungen das Publikum besonders begeistern.

weiter

Bernhard Hennen hat mit „Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchte“ (S. Fischer) die Kategorie „Bestes Buch“ beim Seraph 2019 gewonnen. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Kris Brynn und Birgit Jaeckel.

weiter
Preis der Leipziger Buchmesse 2019

Anke Stelling, Harald Jähner, Eva Ruth Wemme

Anke Stelling wird für ihren Roman "Schäfchen im Trockenen" mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2019 ausgezeichnet. In der Kategorie Sachbuch / Essayistik siegte Harald Jähner mit seinem Buch "Wolfszeit" (Rowohlt), die beste Übersetzung kommt von Eva Ruth Wemme (aus dem Rumänischen "Verlorener Morgen" von Gabriela Adamesteanu, Die Andere Bibliothek).

weiter
Zur Situation von Verlegerinnen

Patriarchendämmerung?

Auf der Leipziger Buchmesse widmete sich das Büchermacher-Podium der Frage, in wie weit eine neue Generation von Verlegerinnen den Typus des charismatischen, alles selbst bestimmenden Verlagschefs ablöst.

weiter
Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik

"Literatur ist keine Wellnessanwendung"

Die Kritikerin Marie Schmidt von der Süddeutschen Zeitung wurde heute mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Die Journalistin und Autorin Susanne Mayer hielt die Laudatio auf „eine leicht spöttische, oft selbstironische, leidenschaftliche Buchfrau“.

weiter
Die Nominierten des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019

Von Träumen bis Traumata

33 Titel haben Kritiker und Jugendliche heute auf der Leipziger Buchmesse für den mit insgesamt 72.000 Euro dotierten Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Der Sonderpreis Neue Talente widmete sich diesmal der Illustratoren-Sparte.

weiter
Eröffnung der Leipziger Buchmesse

Rütteln an den Grundfesten Europas

Gestern Abend wurde die Leipziger Buchmesse mit einem Festakt im Gewandhaus eröffnet. Ein nachdenklicher Abend, der die Bedrohung der Freiheit fühlbar machte. Und mit Masha Gessen eine Preisträgerin präsentierte, deren Russland-Buch mehr mit Europa zu tun hat, als einem zunächst bewusst ist.      

weiter
Pavel Kohout eröffnet biographische Ausstellung

Tschechischer Zeitzeuge

„Ahoj Tschechien!“, das Gastlandprogramm der Leipziger Buchmesse, startete mit einem der international bekanntesten Schriftsteller in Tschechien, Pavel Kohout, in die Buchmessewoche.

weiter