Suche nach Schlagwort:

Red Notice
Bill Browder: RED NOTICE - Wie ich Putins Staatsfeind Nr. 1 wurde

„Putin scheut vor nichts zurück“

Der amerikanische Investor Bill Browder muss um sein Leben fürchten, seit er in den Kampf gegen den Kreml und die dortige Korruption gezogen ist. Sein schockierender Erfahrungsbericht „Red Notice“ liest sich wie ein Politthriller.

weiter
Lob des Landlebens in Bildern und Texten
LOB DES LANDLEBENS

Komm! Ins Offene, Freund!

Zu einem Ausflug ins Grüne lädt der opulente Band „Lob des Landlebens“ ein: Er zeigt abwechslungsreich und anregend, wie sich Künstler und ­Literaten über Jahrhunderte des Themas annahmen.

weiter
Workshops mit Profitrainern

Staatssekretar lädt zum Lesen und Kicken ein

Vom 13.−17. Juli veranstaltet die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach das Leseförderungsprojekt "Lese-Kick Bayern". Schirmherren sind Staatssekretär Bernd Sibler und Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands.

weiter

Bereits zum sechsten Mal lesen die Frankfurter ein Buch − in diesem Jahr vom 13. bis 26. April einen Titel von Mirjam Pressler und Gerti Elias: "'Grüße und Küsse an alle'. Die Geschichte der Familie von Anne Frank." Rund 90 Veranstaltungen sind geplant, teilten die Organisatoren mit.

weiter
20 Jahre Welttag des Buches

Mitmach-Aktion: #meinherzbuch

Zum Welttags-Jubiläum haben der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit der Kampagne Vorsicht Buch! und die Stiftung Lesen unter www.meinherzbuch.de eine virtuelle Welttagswand eingerichtet. Lesebegeisterte jeden Alters sind dazu aufgerufen, auf dieser Seite bis zum 31. Mai ein Bild von sich mit einem ihrer Lieblingsbücher aus den letzten 20 Jahren sowie ein kurzes Statement zu posten − und so Teil der Welttags-Bewegung zu werden. Unter allen volljährigen Teilnehmern verlost der Börsenverein Buchgutscheine im Gesamtwert von 2.000 Euro.

weiter
Kulinarisches Quartett

Lit.Cologne liest den Teller

Mehr als 100.000 Besucher erwartet die Lit.Cologne in diesem Jahr zu 203 Veranstaltungen an elf Tagen. Das schafft das bewährte Veranstalter-Team natürlich nicht, indem es ein paar Stühle in bewährte Veranstaltungsräume stellt. Große literarische Events in ausgefallenem Ambiente müssen her. Wie das kulinarische Quartett, das am 16. März 941 Besucher ins Theater am Tanzbrunnen lockte.

weiter
Interview mit Nicholas Sparks

"Morgens um vier fange ich an zu schreiben"

Mit seinen Liebesromanen berührt er die Herzen von Millionen L­eserinnen. Dass ihn nicht alle ­lieben, ist Nicholas Sparks egal: Hinter seinem Erfolg stecken harte Arbeit und eiserne Disziplin. Ein Gespräch.

weiter

Zur Leipziger Buchmesse und der Veranstaltungsreihe Leipzig liest kamen 251.000 Besucher (2014: 237.000), davon 186.000 Besucher (2014: 175.000) auf das Leipziger Messegelände. 2.263 Aussteller zeigten ihre Programme; an den vier Messetagen gingen 3.200 Veranstaltungen über die Bühnen. Das teilte die Leipziger Buchmesse in ihrem Abschlussbericht mit.

weiter
„Ungewöhnlichste Buchtitel des Jahres"

Thomas Spitzer räumt ab

Auf der Leipziger Buchmesse wurde der „Ungewöhnlichste Buchtitel des Jahres" des vergangenen Jahres gekürt. Thomas Spitzer stand „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht".

weiter
Kinder auf Entdeckertour in Leipzig

"Sooo viele Bücher!"

Mutig und durchsetzungsstark waren die zehnjährigen Berlinerinnen, die allein mit dem Zug nach Leipzig fuhren, weil sie unbedingt auf die Buchmesse wollten. "Sooo viele Bücher, das ist einfach spannend!", zeigten sie sich begeistert - und vertieften sich an den Messeständen in die Bücher.

weiter
Stimmt's oder hab ich Recht?
Volker Kitz: STIMMT'S ODER HAB ICH RECHT?

Werden Sie Ihr eigener Anwalt!

Kann ich wegen der Kneipe nebenan die Miete drücken? Darf ich Serien im Internet schauen? Muss mein Chef für meine Überstunden ins Gefängnis?

weiter
Endlich selbstbestimmt Frau sein!
Martina Nachbauer: ENDLICH SELBSTBESTIMMT FRAU SEIN

Erst mutig, dann glücklich

Starke Frauen entdecken sich, stehen auf, wissen jederzeit genau, was ihnen guttut.

weiter