Suche nach Schlagwort: China

Germany reads for Hongkong

Solidaritätslesungen am 21. September

Das internationale Literaturfestival Berlin und das PEN-Zentrum rufen zu deutschlandweiten Solidaritätslesungen für die Demokratiebewegung in Hongkong am 21. September auf.

weiter
Reporter ohne Grenzen erhebt schwere Vorwürfe

Mindestens 114 Journalisten in Chinas Gefängnissen

Die NGO Reporter ohne Grenzen übt scharfe Kritik an der chinesischen Führung. Diese sei dafür verantwortlich, dass derzeit mehr als 100 Journalisten in Gefängnissen säßen – einige von ihnen unter lebensbedrohlichen Bedingungen.

weiter

In einer vom chinesischen Ministerium für öffentliche Sicherheit im Gefangenenlager arrangierten Pressegespräch hat der Hongkonger Verleger Gui Minhai den Prix Voltaire abgelehnt. Beobachter und seine Tochter gehen davon aus, dass die Aussage erzwungen wurde. Update zur Preisverleihung.

weiter
Lenas Tagebuch
Drei Sachbuch-Empfehlungen

Der Hölle entkommen

Es ist ein erschütterndes, berührendes Dokument aus den Kriegsjahren 1941/42: In "Lenas Tagebuch" schildert eine 16-Jährige das Leben, Leiden und Sterben in der von den Deutschen belagerten Stadt Leningrad. Wir empfehlen außerdem "Im Reich der Inseln" des australischen Zoologen Tim Flannery und "Innovation Stuntmen": Porträts von Menschen, die mit ihren Ideen die Welt verändert haben.

weiter

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und andere Schriftsteller werfen der Londoner Buchmesse vor, dass im Rahmen des China-Schwerpunktes keine regimekritischen Autoren aus China vertreten sind.

weiter

Der regimekritische chinesische Schriftsteller Liao Yiwu darf nicht zu einem Literaturfestival im australischen Sydney reisen. Liao sei von den Behörden seines Heimatlandes mitgeteilt worden, dass er aus Sicherheitsgründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen könne, sagte der künstlerische Direktor des Sydney Writers´ Festivals, Chip Rolley.

weiter