Literatur-Nachrichten

Platz Eins für Rebecca Gablé

Insgesamt 27 neue Titel tummeln sich diese Woche auf unseren sieben Bestsellerlisten. Unter anderem Rebecca Gablé mit dem sechsten Band ihrer Waringham-Reihe als neue Spitzenreiterin bei der Belletristik (Hardcover). Top-Einsteigerin beim Sachbuch (Hardcover) ist Doris Dörrie mit ihrer Einladung zum Schreiben. Bei den Ratgebern startet Jamie Oliver mit "Veggies" auf der Sechs.

Belletristik, Sachbuch und Ratgeber: Eine Auswahl der Neueinsteiger

Die Wochencharts

Ermittlungszeitraum: 16. August bis 1. September 2019

BELLETRISTIK

Gablé und Nesbø setzen sich an die Spitze

Bestsellerautorin Rebecca Gablé (Pseudonym von Ingrid Krane-Müschen) steigt mit ihrem historischen Roman "Teufelskrone" (Lübbe; ET: 30. August), dem sechsten Band ihrer Waringham-Reihe, direkt auf der Topposition in die Belletristik-Charts (Hardcover) ein. Die Handlung um die fiktive Adelsfamilie Waringham spielt diesmal in England von 1193 bis 1216 − zur Zeit von Richard Löwenherz und John Plantagenet. Die Reihe ist ein Langzeit-Projekt von Gablé, die Literaturwissenschaften, Sprachgeschichte und Mediävistik studiert hat: Der erste Band, "Das Lächeln der Fortuna", erschien 1997. "Sechs Romane später ist Waringham durch einen langsamen und natürlichen Wachstumsprozess zu einer komplexen Welt geworden", sagt die Autorin auf der Website ihres Verlags.

Neu auf Platz Zwei schafft es Jo Nesbø mit dem Thriller "Messer" (Ullstein), Band 12 aus seiner Harry-Hole-Reihe. Ein Fall, der für den privat gebeutelten Harry Hole − seine Frau hat ihn verlassen, er trinkt sich den Verlust weg − zum Albtraum wird. Nesbøs einziger Deutschland-Auftritt findet am 17. Oktober auf dem Bookfest während der Frankfurter Buchmesse (16.−20. Oktober) statt, Tickets gibt es hier.

Insgesamt gibt es fünf neue Titel in den Charts. Die restlichen drei sind: "Du bleibst mein Sieger, Tiger" (Ullstein; Platz 14) von Maxim Leo und Jochen Gutsch, ein Geschichten-Band über "Alterspubertierende". Nach "Es ist nur eine Phase, Hase" (Ullstein Extra), ein weiteres "Trostbuch" der beiden für diese Zielgruppe. Der Erzählungsband "Spiel des Lebens" (S. Fischer) des 2014 gestorbenen Sängers Udo Jürgens und Michaela Moritz folgt auf Platz 15. Die beiden hatten auch dem Roman "Der Mann mit dem Fagott" (2004) zusammen verfasst. Und schließlich auf Platz 17 ist Jan-Philipp Sendker mit "Das Gedächtnis des Herzens" (Blessing) neu dabei, der dritte Band seiner Burma-Serie: Im Mittelpunkt steht der zwölfjährige Ko Bo Bo, der die Gefühle der Menschen in ihren Augen lesen kann. In einem Verlagsvideo auf YouTube stellt der Autor das Buch vor. Am 3. September hat er seine Lesetour gestartet, die Termine finden sich hier.

Paperback und Taschenbuch

In diesem beiden Bestsellerlisten gibt es insgesamt fünf Neueinsteiger. Bei den Paperbacks gelingt dem Dänen Søren Sveistrup mit dem in Kopenhagen spielenden Thriller "Der Kastanienmann" (Goldmann), ein Nr. 1-Bestseller in seinem Heimatland, der Einstieg auf Platz Sechs. Auf die Elf schafft es neu "Zimmer 19" (Ullstein Tb.) von Marc Raabe − ebenfalls ein Thriller, zweiter Band der Tom Babylon-Serie. Handlungsort ist hier Berlin − einbezogen ist die  Berlinale, auf deren Eröffnung ein Snuff-Film Entsetzen auslöst. Platz 12 gewinnt Christian Ditfurths "Ultimatum" (C. Bertelsmann). Wie schon der Titel verheißt, auch dies ein Thriller − und auch ein Serientitel der fünfte Band der Reihe um Kommissar de Bodt. Die Handlungsort ist ebenfalls Berlin, der Ehemann der Kanzlerin wird gekidnappt.

Im Überblick, die beiden Neueinsteiger beim Taschenbuch:

  • Platz 16: "Meine Hand in deiner" (Fischer Tb.) von Marie Force
  • Platz 19: "Deutsches Haus" (Ullstein Tb.) von Annette Hess

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

Einladung zum Schreiben

In die Sachbuch-Charts (Hardcover), bei denen Förster Peter Wohlleben die Spitzenposition verteidigt, sind vier neue Titel gerückt. Am höchsten davon, auf Platz 10, beginnt "Leben, schreiben, atmen" (Diogenes) von der Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie − "Eine Einladung zum Schreiben", so der Untertitel. Darin denkt Dörrie über "das autobiographische Schreiben nach, gibt Tipps und kreative Anleitungen", wirbt der Zürcher Verlag − und sie erzählt von ihrem eigenen Leben. Ihre Lesungstermine finden sich auf der Verlags-Website.

Neu auf Platz 20 schafft es Transgender-Influencerin Jolina Mennen (hier geht es zu ihrem YouTube-Channel) mit ihrer Autobiografie "Storytime" (Community Editions), benannt nach ihren "Storytime"-Videos. Drei Plätze dahinter folgt neu "Lütten Klein" (Suhrkamp) des Soziologie-Professors Steffen Mau, der am Beispiel des titelgebenden Rostocker Stadtteils den Wandel der Sozialstruktur und Mentalitäten der "ostdeutschen Transformationsgesellschaft" analysiert. Gegliedert ist seine "soziologische Bestandsaufnahme" (Badische Zeitung) in die beiden Hauptkapitel "Leben in der DDR" und "Transformationen".

Den Journalisten Samiha Shafy und Klaus Brinkbäumer gelingt mit "Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben" (S. Fischer) der Sprung auf Platz 25. Auf der ganzen Welt haben sie Hundertjährige getroffen und ihre Weisheit "angezapft", sie unter anderem nach ihren Rezepten für ein erfülltes Leben befragt. Zu Wort kommen daneben auch Wissenschaftler zum Thema, das der Buchtitel vorgibt.

Paperback und Taschenbuch

Zehn neue Titel haben es in diese beiden Listen geschafft. Bei den Paperbacks (sieben Neueinsteiger) konnte dabei "Starkes weiches Herz" (Ullstein Leben) von Madeleine Alizadeh (im Internet als dariadaria bekannt) am besten abschneiden − neu auf Rang Sechs. Der Untertitel ihres Lebenshilfe-Buchs lautet: "Wie Mut und Liebe unsere Welt verändern können". Sie biete ihren Leserinnern einen "Werkzeugkoffer", so der Verlag, der ihnen unter anderem hilft, "für all das, wofür es sich zu kämpfen lohnt, mit Mut einzustehen: für Feminismus und Gleichberechtigung, gegen Klimawandel und rechte Hetze". In "Leaving the Frame" (Ullstein Tb.), neu auf Platz 10, schildert die Schauspielerin Maria Ehrich ("Ku'damm 56/59") die Erlebnisse ihrer Weltreise, für die sie sich eine Auszeit genommen hatte.

Höchstplatzierter Neuling beim Taschenbuch ist "Factfulness" (Ullstein Tb.) des Statistikers Hans Rosling (1948−2017) sowie seiner Schwiegertochter Anna Rosling Rönnlund und seinem Sohn Ola Rosling. Die drei hatten 2005 die Gapminder-Stiftung gegründet, die sich für nachhaltige globale Entwicklung und das Erreichen der Millenniumsziele der UN einsetzt.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Oliver kocht mit Gemüse

An der Spitze der Charts das gleiche Bild wie in der Vorwoche: Strelecky, Strelecky, Stahl, Strelecky, Strelecky − wobei: Streleckys "Wiedersehen im Café am Rande der Welt" (dtv; aktuell Platz 4) und "The Big Five for Life" (dtv; Platz 5) haben die Positionen getauscht.

Drei Neueinsteiger bieten in dieser Woche Abwechslung: Auf der Sechs startet Jamie Oliver mit "Veggies" (Dorling Kindersley) − und das aufgrund der Vorbestellungen, das Buch ist laut Verlag erst am 2. September erschienen. Die 116 Gemüse-Rezepte seien schnell und einfach zuzubereiten. Auf der Verlags-Website gibt es einen Trailer mit Jamie Oliver zum Buch.

Direkt hinter Oliver, auf Platz 7, steigt Motivations-Entertainer Biyon Kattilathu mit "Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt" (Gräfe und Unzer) neu ein. Bekannt wurde er durch Videos auf Facebook, Instagram und YouTube. Worum geht es im Buch? Der Rikscha-Fahrer hilft seinen Fahrgästen durch Gespräche während der Tour mit Lebensproblemen umzugehen. Ab dem 11. September heißt es: "Biyon on Tour 2019" − mit zahlreichen Terminen, was den Verkauf des Buchs sicher beflügeln wird.

Dritter Neuling ist der Schauspieler Kai Wiesinger mit "Der Lack ist ab" (Fischer Tb.). Der 53-Jährige befasst sich darin − angelehnt an die von ihm ersonnene, gleichnamige Comedy-Webserie auf Amazon Prime (mittlerweile in der fünften Staffel), in der er und seine Partnerin Bettina Zimmermann die Hauptrollen spielen − mit dem Älterwerden. Die Buchpremiere, zu der Wiesinger und Zimmermann kommen, findet am 10. September im Maschinenhaus der Berliner Kulturbrauerei statt (ab 19.30 Uhr).

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld