Literatur-Nachrichten

Margaret Atwood, Nora Bossong, Isabel Bogdan

5, 20, 25 - diese Plätze besetzen die drei Neueinsteiger der Belletristik-Hardcover-Charts. Auf den fünften Rang schaffte es Margaret Atwood mit "Die Zeuginnen", Nora Bossongs Roman "Schutzzone" landete auf Platz 20 und ganz unten neu eingestiegen ist Isabel Bogdan mit "Laufen". Gleich zwei Spezialjahreslisten hat Media Control in dieser Woche für das Börsenblatt ausgewertet: Kinder- und Jugendbuch und Pappbilderbücher.

Die Wochencharts

Ermittlungszeitraum: 9. - 15. September 2019

Belletristik-Charts

Stephen King führt die Belletristik-Hardcover-Charts an, gefolgt von Ildikó von Kürthy, Rebecca Gablé und John Nesbø - auf den fünften Platz ist Margaret Atwood mit "Die Zeuginnen" (Berlin Verlag) eingestiegen. Die Fortsetzung von "Der Report der Magd" nimmt den Faden 15 Jahre später wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead. Die Kritik ist gespalten: "Etwas weniger Melodramatik, dafür eingehendere Beschreibungen der Widerstandsaktionen – und ein paar mehr liebenswerte männliche Akteure – hätte man sich gewünscht, aber die Inszenierung eines rundum menschenfeindlichen, heuchlerischen, intriganten Systems ist ihr mal wieder perfekt gelungen", schreibt etwa Ulrike Sárkány für MDR Kultur. 

Weitere Neueinsteiger sind Nora Bossong mit "Schutzzone" (Suhrkamp) auf Platz 20 - der Roman stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2019 - und Isabel Bogdan mit "Laufen" (Kiepenheuer & Witsch) auf Platz 25.

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sachbuch-Charts

In den Sachbuch-Hardcover-Charts haben Peter Wohlleben (vorher 2, jetzt 1) und Thomas Gottschalk (jetzt 2, vorher 1) die Plätze gewechselt, "Der Ernährungskompass von Bas Kast bleibt auf Platz 3 - und ist nun seit 78 Wochen in den Charts vertreten. Von 0 auf 4 hat es der Digitalexperte Sascha Lobo mit seinem "Realitätsschock" (Kiepenheuer & Witsch) geschafft. Wer das Buch liest, "wird erkennen, dass die meisten Krisen auf Globalisierung und Digitalisierung zurückgehen und für die kommenden Brüche und Veränderungen besser gewappnet sein", verspricht der Verlag. Ebenfalls neu dabei ist der Literaturkritiker Volker Weidermann (Platz 15), der in "Das Duell" die wechselvolle Fehde zsischen Günter Grass und Marcel Reich-Ranicki aufarbeitet. Auch dieses Buch ist bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

Sonderliste Kinder- und Jugendbuch Hardcover

(Ermittlungszeitraum 1. September 2018 - 1. August 2019)

Seit US-Autor Jeff Kinneys ersten Band von "Gregs Tagebuch" in deutscher Übersetzung veröffentlicht wurde, sind elf Jahre vergangen, in denen weitere zwölf Titel der Reihe sowie dieses Jahr das erste Spinn-Off "Ruperts Tagebuch" erschienen sind. Die Titel sind Welterfolge geworden und der letzte Band der Reihe "Gregs Tagebuch – Eiskalt erwischt!" (Baumhaus) ist das meistverkaufte Kinder- und Jugendbuch seit September 2018. Auch Band 12 „Gregs Tagebuch – Und Tschüss!“ erreicht noch Platz 16 in den Charts. Das Spinn-Off aus Sicht seines Freundes Rupert "Ruperts Tagebuch - Zu nett für diese Welt!" (Baumhaus) belegt Platz 3.

Die Reihe "Die Schule der magischen Tiere" von der deutschen Autorin Margit Auer ist ebenfalls mit mehreren Titeln vertreten. Die Geschichte spricht immer noch einige neue Leser an: Fünf Jahre nach Erscheinen belegt der erste Band "Die Schule der magischen Tiere" (Carlsen) Platz 18. Der zuletzt erschienene, zehnte Band "Die Schule der magischen Tiere - Hin und weg!" ist ganz oben mit dabei auf Platz 4. Im Mittelfeld befinden sich auf dem 12. Platz der Vorgänger aus 2017 "Die Schule der magischen Tiere - Versteinert!" und auf  dem 14. Platz der aktuelle, vierte Band der Spinn-Off-Reihe "Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien. Helene und Karajan". Diesen Monat haben die Dreharbeiten für den ersten Kinofilm begonnen.

Sonderliste Pappbilderbücher

(Ermittlungszeitraum: 1. September 2018 - 1. August 2019)


Der meistverkaufte Titel der letzten zwölf Monate ist ein Klassiker unter Bilderbüchern – Julia Donaldsons "Der Grüffelo" (Beltz). Die von Axel Scheffler illustrierte Geschichte handelt von der Freundschaft zwischen der kleinen Maus und dem schrecklichen Grüffelo und feiert dieses Jahr ihren 20. Geburtstag. In dieser Zeit sind Übersetzungen in 26 Sprachen entstanden und weltweit über zwei Millionen Exemplare verkauft. Der Nachfolgeband "Das Grüffelokind" (Beltz) ist in den Bestsellern auf Platz 9 zu finden.

Ein weiterer Titel feiert Jubiläum mit einer starken Platzierung: US-Kinderbuchautor und – Illustrator Eric Carles "Die kleine Raupe Nimmersatt" (Gerstenberg) auf Platz 5. Die gefräßige Raupe begeistert seit 50 Jahren Kinder auf mittlerweile 64 Sprachen und stand 2019 50 Millionen verkauften Exemplaren.

Hier geht es zu den Sonderlisten 

Bestseller der Independents

Bei den Independents gibt es gleich sieben Neueinsteiger. Axel Hacke schafft es mit "Wozu wir da sind" (Kunstmann) direkt auf Platz 1 der Top 25. Der Autor lässt seinen Protagonisten Walter Wemut, einen erfahrenen Schreiber von Nachrufen, eine Geburtstagsrede zum Thema gelungenes Leben schreiben. Daraus entspannt sich ein Monolog, in dem er über große Fragen des Lebens, Zufriedenheit und Glück nachdenkt.

Auswahl weiterer Neueinsteiger:

  • Im Krimi "Kaltes Licht" (Unionsverlag) auf Platz 5 lässt der australische Autor Garry Disher einen pensionierten Ermittler in den Dienst zurückkehren.
  • Auf Platz 15 "Die Lügnerin" (Kein & Aber) von Ayelet Gundar-Goshen aus deren Feder ebenfalls der drittplatzierte Titel" Löwen wecken" (Kein & Aber) stammt.
  • Marie Brunntaler steigt auf Platz 18 ein mit einer Geschichte über zwei Schwestern "Das einfache Leben" (Eisele).
  • Der Roman des niederländischen Autors Mathijs Deen "Unter den Menschen" betritt die Bestseller-Charts auf Platz 23. Erschienen ist der Titel beim Mareverlag, der zu den Ausgezeichneten des ersten Deutschen Verlagspreises gehört.

Hier geht es zu den Independent-Bestsellern!

Über die Bestsellerlisten

Die Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld