Literatur-Nachrichten

Edward Snowden erobert den Sachbuchthron

Nicht nur aufgrund der riesigen Medienresonanz war es zu erwarten: Whistleblower Edward Snowden springt mit seinen Erinnerungen "Permanent Record" sofort an die Spitze der Sachbuchcharts. In der Belletristik ist der zweite Band von Brigitte Riebes Ku'damm-Trilogie höchster Neueinsteiger. Die Buchcharts sind ein Service des Börsenblatts in Zusammenarbeit mit der media control GmbH.

Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 16. bis 22. September 2019

BELLETRISTIK

Wirtschaftswunderzeit

Nach einer Woche muss Stephen King ("Das Institut"; Heyne) die Top-Position wieder räumen, diese nimmt wieder Ildikó von Kürthys "Es wird Zeit" (Wunderlich) ein. Höchste Neueinsteigerin auf Platz 11 ist Brigitte Riebe mit "Die Schwestern vom Ku'damm − Wunderbare Zeiten" (Wunderlich). Der zweite Teil der Trilogie "Die Schwes­tern vom Ku’damm" springt stolze 77 Plätze in den Belletris­tik-Charts (Hardcover) nach oben − ist damit der Top-Aufsteiger. Nachdem im Auftakt der Serie Rike, die älteste von drei Schwestern, ihren Traum vom Wiederaufbau des Familien-Kaufhauses am Ku'damm verwirklichte, macht Silvie im zweiten Teil Karriere beim Rundfunksender RIAS. Der dritte Band wird für April 2020 angekündigt.

Zwei weitere Titel haben es neu in die Hardcover-Liste geschafft: "Der Verein der Linkshänder" (btb; Platz 18) des schwedischen Autors Håkan Nesser. Darin ermitteln seine beiden Reihenhelden, der mittlerweile fast 75-jährige, pensionierte Ex-Kommissar Van Veeteren und Inspektor Barbarotti, gemeinsam. Es geht um einen Cold Case, den Mord an vier Mitgliedern des "Vereins der Linkshänder". Nesser kommt im Oktober / November auf Lesetour nach Deutschland, die Termine finden Sie hier.

Auf Position 21 platziert sich Sabine Thieslers "Der Keller" (Heyne) neu in der Bestsellerliste − mit einem Thriller. Die schwangere Hannah eilt in die Toskana, um ihre kranke Mutter zu besuchen. Auf dem Flug lernt sie einen Mann kennen und lässt sich vom ihm in Florenz in seinen Palazzo einladen − seither fehlt jede Spur von ihr. Thiesler startet heute eine Lesetour − und in einem Video auf der Verlagswebsite spricht sie über ihren Thriller.

Paperback und Taschenbuch

Bei den Belletristik-Paperbacks gibt es fünf neue Titel, darunter Cay Rademachers "Verhängnisvolles Calès" (Dumont) auf Platz 3, und beim Taschenbuch zwei neue Titel, dabei Ben Aaronovitchs "Der Oktobermann" (dtv) auf dem dritten Rang. 

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

Ein Augenöffner ...

Er ist einer der bekanntesten und wichtigsten Whis­tleblower überhaupt, hat mit seinen Enthüllungen eine globale Debatte über Massenüberwachung, Datensicherheit und -spio­nage ausgelöst: Edward Snowden. Jetzt blickt Snowden, der für NSA und CIA tätig war, selbst zurück; seine Erinnerungen "Permanent Record" springen von Null auf Platz 1 (Startauflage laut Verlag: 80 000 Exemplare). Die englischsprachige TB-Ausgabe (Macmillan Publishers) schafft es auf Anhieb auf Position 9 in unseren TB-Charts.

Die Medienresonanz war riesig: Es gab Interviews mit Snowden in "SZ", "Spiegel", "DLF", "Heute journal" − eine große Veranstaltung mit der ZEIT und vieles mehr. Das sei ein starker Impuls für die Abverkäufe gewesen, so S. Fischer. Der Verlag musste bereits nachdrucken. In den USA erschien das Buch ebenfalls am 17. September: Die US-Regierung hat laut Medienberichten Klage gegen Snowden wegen der Veröffentlichung der Memoiren eingelegt, will das Buch aber nicht verbieten, sondern an den Einnahmen partizipieren.

... und mehr Neues

Fünf weitere Neueinsteiger tummeln sich in den Sachbuch-Charts: Ulrike Herrmann, Wirtschaftskorrespondentin der "taz", räumt in "Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen" (Westend) mit Mythen der Nachkriegszeit auf. Ihr sei eine "rasend spannende Wirtschaftsgeschichte" gelungen, urtelte das ttt-Kulturmagazin in der ARD. Sie beginnt auf Platz 9. Direkt dahinter folgt Anders Indset mit "Wildes Wissen" (Campus). Der Norweger, der in Frankfurt lebt und durch seine Kolumne "Anders gedacht" im "Handelsblatt" bekannt ist, plädiert für ein neues Denken im Umgang mit der digitalen Informationsflut − um das "wilde Wissen" zu zähmen.

Peter-Michael Diestel, 1990 stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister der DDR, legt seine Memoiren vor: "In der DDR war ich glücklich. Trotzdem kämpfe ich für die Einheit" (Das Neue Berlin) landet auf Platz 20. Szenenwechsel: In "Ausgeheuchelt!" (Herder; Platz 22) fordert Pfarrer Stefan Jürgens dringend notwendige Reformen für die katholische Kirche ein, "will sie nicht in jener gut organisierten Bedeutungslosigkeit enden". Auf Platz 24 neu dabei ist schließlich der Sozialpsychologe Christian Schneider mit seiner Biografie der Politikerin "Sahra Wagenknecht" (Campus). Schneider konnte für das Buch mit Wagenknecht und ihrem engsten Umfeld sprechen.

Paperback und Taschenbuch

Zwei Neueinsteiger gibt es bei den Paperbacks, darunter "Tausend Zeilen Lügen" (Rowohlt Berlin; Platz 3) von Juan Moreno, und gleich sieben beim Taschenbuch. Eine davon, die Beauty- und Lifestyle-YouTuberin Hatice Schmidt, setzt sich mit "Dein Leben ist kein Zufall" (Rowohlt Tb.) auf Anhieb an die Spitze.  

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Für Sternengucker

Das Spitzenquintett bilden wie gewohnt der unverwüstliche John Strelecky (4x) und Stefanie Stahl (1x), aber gleich dahinter, auf Platz 6, reiht sich einer der drei Neulinge ein: Corinna Wild mit "Mix ohne Fix!" (C.T. Wild Verlag). Das Rezeptheft (48 S.) stellt Lieblingsgerichte aus dem Thermomix zusammen. Für Sternenfreunde steht "Kosmos Himmelsjahr 2020" (Kosmos) von Hans-Ulrich Keller bereit. Keller, unter anderem Professor für Astronomie an der Universität Stuttgart, gibt das "Kosmos Himmelsjahr" seit über 30 Jahren heraus − die Ausgabe 2020 des Klassikers steigt neu auf Platz 9 in die Charts ein. Dritter Neueinsteiger ist auf Rang 14 der Arzt Rangan Chatterjee, bekannt durch die BBC-Erfolgsserie "Doctor in the House": In "Der 4-Säulen-Plan. Relax, Eat, Move, Sleep" (Goldmann) erklärt er, wie man innerhalb der vier Säulen mit einfachen Schritten ein gesundes Leben erreichen kann. Sein Buch ist der Top-Aufsteiger in den Ratgeber-Charts, kletterte um 57 Plätze nach oben.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

Über die Bestsellerlisten

Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld