Literatur-Nachrichten

Allmen sucht einen verschwundenen Koi

Der Schweizer Bestsellerautor Martin Suter steigt mit seinem sechsten Allmen-Krimi gleich auf dem ersten Platz der Belletristik-Charts (Hardcover) ein, gleiches gelingt Nele Neuhaus mit "Muttertag" bei den Paperbacks. Als Sonderliste hat Media Control diesmal Ratgeber zum Thema Partnerschaft und Sexualität ausgewertet.

Die Wochencharts 

Ermittlungszeitraum: 23. bis 29. September 2019

BELLETRISTIK

Ein verschwundener Koi

In den Belletristik-Charts (Hardcover) wird das Spitzenduo der vergangenen Woche − Ildikó von Kürthy und Stephen King − durch zwei Neueinsteiger abgelöst. Der Schweizer Bestsellerautor Martin Suter (hier geht es zu seiner offiziellen Website) klettert mit dem sechsten Allmen-Krimi 66 Plätze nach oben und erobert sich mit "Allmen und der Koi" (Diogenes) den ersten Platz. Dieses Mal verschlägt es Detektiv Allmen und seine Kollegen nach Ibiza – wo Suter selbst jahrelang gelebt hat –, um einen Koi namens "Boy" wiederzufinden: eine Suche in der High Society der Insel. Die im Juli in der ARD gesendete Verfilmung des dritten Bands, "Allmen und die Dahlien", hat zur Nachfrage beigetragen. Der Verlag kündigt zwei Lesungen von Suter an: Am 13. Oktober in Hamburg (Elbphilharmonie, Großer Saal) und am 2. November in Bonn (Opernhaus).

Gleich hinter Suter, auf Platz 2, steigt Peter Pranges "Eine Familie in Deutschland − Am Ende die Hoffnung" (Fischer Scherz) neu in die Charts ein. Es ist der zweite und abschließende Band seiner Familiengeschichte (Band 1 hatte den Untertitel: "Zeit zu hoffen, Zeit zu leben"), der zur Zeit des Zweiten Weltkriegs spielt. Termine seiner Lesetour (ab 8. Oktober) finden Sie hier.

Dritter Neuling ist Norbert Scheuer mit "Winterbienen" (C.H. Beck) − Platz 18. Der Roman steht auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2019. Scheuer erhält insbesondere auch für diesen Roman den Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2019 (siehe Archiv).

Paperback und Taschenbuch

Von Null auf die Eins bei den Paperbacks springt "Muttertag" (Ullstein Tb.) von Nele Neuhaus. Die Paperbackliste weist weitere vier Neueinsteiger auf. In die Taschbuchcharts schaffen es neu drei Titel, am höchsten steigt Frank Schätzing mit "Die Tyrannei des Schmetterlings" ein (Fischer Tb.; Platz 3).

Alle Belletristik-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

SACHBUCH

Lebensweisheiten, Faktencheck und Barock

In den Sachbuch-Charts hält Whis­tleblower Edward Snowden mit "Permanent Record" (S. Fischer) die Spitzenposition, die er in der vergangenen Woche auf Anhieb erhobert hatte. Von den sechs Neueinsteigern kommt ihm Lebenscoach Bahar Yilmaz auf Platz 5 am nächsten: Diese will in "Du wurdest in den Sternen geschrieben" (Integral) das Besondere in ihren Leserinnen und Lesern wachkitzeln und erblühen lassen, um schwierige Lebenssituationen zu meistern, Selbstzweifel zu überwinden. Um Buddhistische Lebensweisheiten geht es in "Nur wer loslässt, kann auch fliegen" (Lotos; neu auf Platz 16) von Ajahn Brahm und Master Guojun − die vor allem Gelassenheit beim Umgang mit Schwierigkeiten propagieren.

Auf Platz 8 gibt es Neues vom Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, der in "Erst die Fakten, dann die Moral − Warum Politik mit der Wirklichkeit beginnen muss" (Siedler) aufzeigen möchte, "wieso in der Politik heute so oft das Wunschdenken regiert, nicht die Analyse der Fakten", wie der Verlag schreibt. Die Lesetermine von Palmer (ab 9. Oktober) finden sich auf der Verlagswebsite.

Die restlichen drei Neueinsteiger: Designer Wolfgang Joop schildert in "Die einzig mögliche Zeit" (Kindler; Platz 15) seine Jugendjahre auf dem Bauernhof seiner Großeltern, und der ehemalige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow sorgt sich in "Was jetzt auf dem Spiel steht" (Siedler; Platz 18) um die "gefährliche Unordnung der Welt", liefert einen "Aufruf für Frieden und Freiheit", so der Untertitel. 

Bruno Preisendörfer schließlich reist mit "Als die Musik in Deutschland spielte" (Galiani Berlin; Platz 23) in die Bachzeit, nähert sich über Komponisten und allgegenwärtiger Musik dem Alltagsleben der Menschen in der Barockzeit an. "Ein grandioses, brillant geschriebenes und originell gedachtes Panorama dieser Epoche", urteilte Andreas Göbel im rbb Kulturradio.

Paperback und Taschenbuch

Fünf neue Titel weisen die Paperbackcharts auf, etwa auf Position Fünf Margot Flügel-Anhalt und Titus Amu mit ihrem Reiseabenteuer "Über Grenzen" (Dumont Reiseverlag). Beim Taschenbuch gibt es zwei Neulinge, darunter, auf Platz 13, "Nenne drei Streichinstrumente: Geige, Bratsche, Limoncello" (Ullstein Tb.) der Spiegel-Online-Redakteurinnen Lena Greiner und Carola Padtberg. Darin versammeln sie "neue witzige Schülerantworten & Lehrersprüche". Am 20. Oktober kommen sie auf die Frankfurter Buchmesse, lesen um 10.30 Uhr im Yogi Tea Lesezelt auf der Agora.

Alle Sachbuch-Charts im Überblick, dazu die wichtigsten Aufsteiger innerhalb der Top 100

RATGEBER

Fundgrube an Kreativideen

Bei den Ratgebern sprengt Ana Johnson mit "Inspire yourself! Dein kreativer Begleiter" (Community Editions) die Strelecky-Stahl-Phalanx: Der Instagram-Star steigt mit seinem Inspirationsbuch neu auf Platz 4 in die Charts ein − lässt zwei Titel von Strelecky hinter sich. Es gibt DIYs, Bastelanleitungen, Outfit-Tipps und weitere Kreativideen. 

Zweiter Neuling ist Sternekoch Björn Freitag, der jeden Montag im WDR bei "Viel für wenig" Familien und Alleinlebenden zeigt, wie man sich mit kleinem Budget gesund ernähren kann. Im gleichnamigen Buch (erschienen bei Becker Joest Volk) zur Sendung, das mit der Ernährungsexpertin Anja Tanas entstanden ist, findet man neben 50 Rezepten auch Rat zu saisonalen Lebensmitteln, regionalen Zutaten und Tipps zur sinnvollen Einkaufsplanung – der Aufsteiger der Woche ist um 50 Plätze gestiegen, steht jetzt auf Platz 20.

Zur Top 25 Ratgeber und den wichtigsten Aufsteigern innerhalb der Top 100

SONDERLISTE

Partnerschaft / Sexualität

"Das Ausrufezeichen verleiht dem Vorangehenden einen besonderen Nachdruck", wissen wir aus dem Duden. In jüngster Zeit machen Verlage ausgiebig Gebrauch davon, wie die Liste der 25 bestverkauften Ratgeber in der Warengruppe 483 zeigt: "Wahre Liebe lässt frei!", "Jein!", "Vom Jein zum Ja!", "Viva la Vagina!", "Fass mich an!" Geht es, wo jeder zweite WhatsApp- und Facebook-Satz mit mehreren Ausrufezeichen endet, nicht mehr ohne? Steigen mit einem ! die Absatzzahlen, spüren die Kunden die implizite "Kauf!"-Aufforderung? Und warum findet sich bei "Der Lack ist ab", "Make Love" oder "Schluss jetzt" keines? Was die Titel alle eint: das spürbare Bemühen, dem Geheimnis einer Beziehung auf den Grund zu kommen – psychologisch wie sexual-"technisch". Am Ende: Liebe! hc

Über die Bestsellerlisten

Die Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von unserem Kooperationspartner Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld