Rat & Wissen / Im Fokus

Jetzt bestellen
Antipasti und alte Wege

Aufbruch ins Paradies

Es gilt als vergessenes Paradies – mit verlassenen Bergbauerndörfern, alten Steinbrücken, verwunschenen Wegen: das Maira-Tal im süd­lichen Piemont.

Ursula Bauer und Jürg Frischknecht entdecken selbst für die achte, aktualisierte Neuauflage ihres Lesewanderbuchs „Antipasti und alte Wege“ immer noch neue Wege durchs wildromantische Hochgebirgstal, stöbern Geschichten auf, schwatzen mit Einheimischen. Beim Gehen erzählen sie von Partisanen und Perückenmachern, von Goldgräbern und Kindern, die Murmeltiere tanzen lassen, und führen zu den Orten, wo es sich in kleinen Lokalen wunderbar schlemmen lässt. Wer da nicht gleich den Rucksack schnürt ...

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld