Rat & Wissen / Wissenswert

Doppelte Gaumenfreuden

Wie Kraut und Rüben? Nein, wohlsortiert nach Gängen tischt uns „Die Tomate und das Paradies“ ein höchst bekömmliches Wissensmenü mit ­­kulinarischen Redensarten und Begriffen auf.

Jetzt bestellen
Die Tomate und das Paradies

Erst kam das Fressen, dann wurd’s verbal: Mit der Sprache kam die Menschheit bekanntlich recht spät aus dem Quark. Inzwischen, nach Zigtausend Jahren, klappt das Zusammenspiel aber so prächtig wie nie zuvor. Vor allem kocheifrige Leckermäuler reden bereit­willig darüber, warum sie was wann (nicht) verzehren. Denn wer Sinn für kulinarische Genüsse hat, lässt sich normalerweise auch Wörter gern auf der Zunge zergehen. Da dürften Profi­jargon-Ausdrücke wie „poelieren“ oder „Rondeau“ gut munden! Doch nicht allein das Glossar des geschmackvollen Bands ist ein Lektüre-Leckerbissen, auch die anekdotengespickten Erläuterungen zu kulinarischen Redensarten sowie Begriffen dürften Bildungshungrige goutieren. 

Dass wer „nur mit Wasser kocht“, kein Geld für Brühe oder Wein hatte, könnte man sich noch selbst zusammenreimen. Aber dass wegen der botanischen Vagheit der biblischen Genesis „Tomate“ auch „Liebesapfel“ oder „Paradeiser“ heißt? Und „Ciabatta“ pikanterweise „Pantoffel“ bedeutet? Es für die ­Herkunft der Handkäs-„Musik“ exakt zwei Theo­rien gibt? Feine Wissens­häppchen wie diese bekommt garantiert niemand in den falschen Hals.

Andrea Rinnert

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld