Belletristik

Gott wohnt im Wedding
Regine Scheer: GOTT WOHNT IM WEDDING

Stimme für die Vergessenen

Nach ihrem preisgekrönten Debüt „Machandel“ taucht Regina Scheer mit dem Roman „Gott wohnt im Wedding“ erneut in die deutsche Geschichte ein und lässt Verfolgte und Außenseiter von ihrem Leben erzählen.

weiter
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre: DIE FARBEN DES FEUERS

Madeleines Wunsch nach Vergeltung

Habgier, Intrigen und ein fulminanter Rachefeldzug: Pierre Lemaitres dramatischer wie auch unterhaltsamer Roman „Die Farben des Feuers“ ist großes Erzählkino.

weiter
Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat
Thementisch

Literarische Debüts

Jugend sollte die Zeit sein, in der das Leben mit all seinen Chancen und Versprechungen vor einem liegt. Doch nicht jeder junge Mensch kann auf die Zukunft hoffen. Von Aufbruch und Glück, aber auch von Hoffnungslosigkeit und Tod erzählen vier bemerkenswerte Erstlingsromane.

weiter
Das wilde Leben der Cheri Matzner
Tracy Barone: DAS WILDE LEBEN DER CHERI MATZNER

Ein herrlich rebellisches Mädchen

Der Radiologe Solomon Matzner und seine italienische Frau freuen sich auf ihr Kind. Da erleidet Cici eine Fehlgeburt ...

weiter
Green Hall
Colleen Bennet: GREEN HALL

Das Herrenhaus Green Hall

England, 2015 – beruflich verschlägt es die junge Innenarchitektin Amely nach Green Hall, dem früheren Stammsitz der Beaumonts. 

weiter
Wallace
Anselm Oelze: WALLACE

Die wahre Geschichte der Evolution

Im Frühjahr 1858 verlässt ein Brief des ­Artensammlers Alfred Russel Wallace die Gewürzinsel Ternate gen England, darin: ein Aufsatz über den Ursprung der Arten. 

weiter
Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten
Matt Haig: MACH MAL HALBLANG

Plädoyer fürs Menschsein

Wie können wir in einer verrückten Welt leben, ohne selbst verrückt zu werden, fragt sich Matt Haig. Und legt damit den Finger in eine der größten Wunden unseres wundersam chaotischen Zeitalters.

weiter