Belletristik

Das kleine Licht
Antonio Moresco: DAS KLEINE LICHT

Ein geheimnisvoller Lichtschein

Ein Mann lebt einsam in einem verlassenen Bergdorf. Nachts, stets zur selben Stunde, stört ihn jedoch ein kleines Licht auf der gegen­überliegenden Talseite. 

weiter
Wir holen alles nach
Martina Borger: WIR HOLEN ALLES NACH

Unheimlicher Verdacht

Eine Mutter zwischen Job und Familie und ein sensibler Junge, der mit Schweigen reagiert, als ihm Böses widerfährt: Martina Borger durchleuchtet den komplizierten Alltag einer Frau von heute.

weiter

Die Corona-Pandemie bestimmt derzeit unser Leben – und natürlich auch das von Autorinnen und Autoren. Zu Hause arbeiten ist für sie zwar nichts Neues, doch auch ihr Alltag sieht momentan oft ganz anders aus. Wir haben nachgefragt und präsentieren unter #Autorenbesuchen regelmäßig neue Antworten aus dem literarischen Homeoffice.

weiter
Hintergrund für Liebe
Helen Wolff: HINTERGRUND FÜR LIEBE

Von Liebe, Treue und Unabhängigkeit

Deutschland, 1932: Ein Mann und eine Frau wollen einen Sommer lang allem entfliehen – der Arbeit, den Sorgen, den politischen Verhältnissen. 

weiter
Alle Tage, die uns gehören
Catalina Aguilar Mastretta: ALLE TAGE, DIE UNS GEHÖREN

Liebe und Chaos

Marias und Emilianos Beziehung scheint ­unzerstörbar. 

weiter
Zwei Wochen im Juni
Anne Müller: ZWEI WOCHEN IM JUNI

Abschied und Aufbruch

Der Tod der Mutter verändert alles. Die Schwestern Ada und Toni kommen nach Gragaard, um auszuräumen und das herrliche Haus an der Ostsee, in dem sie aufgewachsen sind, zu verkaufen. Ein ergreifender Familienroman über den Mut, sich seinen Sehnsüchten zu stellen.

weiter
Sing
Amy Hempel: SING

Tröstlicher Gesang

In Amy Hempels gefeierten Short Stories ist nichts einfach und unkompliziert, schon gar nicht die Liebe. 

weiter

Die Corona-Pandemie bestimmt derzeit unser Leben – und natürlich auch das von Autorinnen und Autoren. Zu Hause arbeiten ist für sie zwar nichts Neues, doch auch ihr Alltag sieht momentan oft ganz anders aus. Wir haben nachgefragt und präsentieren unter #Autorenbesuchen regelmäßig neue Antworten aus dem literarischen Homeoffice.

weiter
Ich erwarte die Ankunft des Teufels
Mary MacLane: ICH ERWARTE DIE ANKUNFT DES TEUFELS

Eine rebellische junge Frau

Sympathie für den Teufel: Die Wiederentdeckung des mehr als 100 Jahre alten literarischen Selbstporträts von Mary MacLane ist ein Glanzlicht dieses Bücherfrühlings.

weiter
Buchjournal-Fragebogen

Zu Gast bei ...

Anfang April haben wir unsere Serie #Autorenbesuchen gestartet und schauen regelmäßig bei Autorinnen und Autoren vorbei. Wir fragen, wie es ihnen geht, was sie in der Corona-Krise vermissen, was sie lesen und welche Bücher sie empfehlen. Hier gibt's den Überblick zum Klicken und Nachlesen. 

weiter

Die Corona-Pandemie bestimmt derzeit unser Leben – und natürlich auch das von Autorinnen und Autoren. Zu Hause arbeiten ist für sie zwar nichts Neues, doch auch ihr Alltag sieht momentan oft ganz anders aus. Wir haben nachgefragt und präsentieren unter #Autorenbesuchen regelmäßig neue Antworten aus dem literarischen Homeoffice.

weiter